EUR 19,90
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Chen Cao ist nicht länger Oberinspektor beim Sonderdezernat, man hat ihn weggelobt. Wer die Gerechtigkeit über die Parteiinteressen stellt, landet schnell auf dem Abstellgleis und wird auch persönlich bedroht. Chens Dienstwagen fliegt samt Fahrer in die Luft; die Wohnung seiner Mutter wird verwüstet. Und seine neue Bekannte wird Opfer eines Mordanschlags. Chen muss sich fragen, wodurch er den Zorn der Mächtigen auf sich gezogen hat. Die kriminellen Verbindungen reichen vom Rotlichtmilieu bis in die Kreise des Ersten Parteisekretärs. Dieser spannende Krimi ist von realen politischen Ereignissen…mehr

Produktbeschreibung
Chen Cao ist nicht länger Oberinspektor beim Sonderdezernat, man hat ihn weggelobt. Wer die Gerechtigkeit über die Parteiinteressen stellt, landet schnell auf dem Abstellgleis und wird auch persönlich bedroht. Chens Dienstwagen fliegt samt Fahrer in die Luft; die Wohnung seiner Mutter wird verwüstet. Und seine neue Bekannte wird Opfer eines Mordanschlags. Chen muss sich fragen, wodurch er den Zorn der Mächtigen auf sich gezogen hat. Die kriminellen Verbindungen reichen vom Rotlichtmilieu bis in die Kreise des Ersten Parteisekretärs. Dieser spannende Krimi ist von realen politischen Ereignissen in China inspiriert, die mit Chens Worten "absurder sind als jeder Kriminalroman".
  • Produktdetails
  • Verlag: Zsolnay
  • Best.Nr. des Verlages: 551/05770
  • Seitenzahl: 317
  • 2016
  • Ausstattung/Bilder: 2016. 320 S. 219 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 218mm x 128mm x 27mm
  • Gewicht: 426g
  • ISBN-13: 9783552057708
  • ISBN-10: 3552057706
  • Best.Nr.: 44193065
Autorenporträt
Qiu Xiaolong, 1953 in Shanghai geboren, arbeitet als Übersetzer, Lyriker und Literaturkritiker. 1988 reiste er in die USA und kehrte nach dem Massaker am Tiananmen-Platz nicht nach China zurück. Seit 1994 lehrt er an der Washington University St. Louis chinesische Literatur und Sprache.
Rezensionen
"Der bisher spannendste von Qui Xiaolongs China-Krimis. ... Lehrreich und unheimlich packend." Simon Hadler, ORF-Bestenliste, 22.06.16

"Ein veritabler Politthriller, der mit nüchternem Blick den Alltag im parteikontrollierten Staatskapitalismus der ehemals roten Republik porträtiert." Joachim Feldmann, Am Erker, 01.06.16