-45%
9,99 €
Bisher 18,00 €**
9,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Buch mit Leinen-Einband)
Sofort per Download lieferbar
Bisher 18,00 €**
9,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Buch mit Leinen-Einband)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Bisher 18,00 €**
-45%
9,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Buch mit Leinen-Einband)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Bisher 18,00 €**
-45%
9,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Buch mit Leinen-Einband)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub


Diese wahre und ergreifende Liebes-Geschichte ist im deutschsprachigen Raum bereits ein Besteller - und erscheint in einer neuen Taschenbuchausgabe zum Jahrestag des Tibet-Aufstands: Nur einhundert Tage war die junge Chinesin Shu Wen mit dem Soldaten verheiratet, der in Tibet auf geheimnisvolle Weise sein Leben verlor. Sie kann und will nicht glauben, dass ihre Liebe ein Ende gefunden haben soll. Trotz aller Gefahren macht sie sich auf den Weg nach Tibet, ohne zu ahnen, dass ihre Suche nach dem wahren Schicksal ihres geliebten Mannes dreißig Jahre währen soll ... Xinran hat das authentische…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 0.54MB
Produktbeschreibung
Diese wahre und ergreifende Liebes-Geschichte ist im deutschsprachigen Raum bereits ein Besteller - und erscheint in einer neuen Taschenbuchausgabe zum Jahrestag des Tibet-Aufstands: Nur einhundert Tage war die junge Chinesin Shu Wen mit dem Soldaten verheiratet, der in Tibet auf geheimnisvolle Weise sein Leben verlor. Sie kann und will nicht glauben, dass ihre Liebe ein Ende gefunden haben soll. Trotz aller Gefahren macht sie sich auf den Weg nach Tibet, ohne zu ahnen, dass ihre Suche nach dem wahren Schicksal ihres geliebten Mannes dreißig Jahre währen soll ... Xinran hat das authentische Schicksal der Shu Wen aufgezeichnet, diese ergreifende Liebes-Geschichte, die auch als "Romeo und Julia in China" bezeichnet wurde. Die Brigitte urteilt: "Wenn Sie im Urlaub Zeit zum Nachdenken haben - dieses Buch hat es verdient." Und der Tagesspiegel bezeichnete diese wahre Liebesgeschichte sogar als "Hymne an die Ewigkeit". Die Autorin Xinran, 1958 in Beijing geboren, ist in China ein Star seit einer Radiosendung, in der Frauen ihr Schicksal schilderten. An das Buch "Verborgene Stimmen" schlossen sich international erfolgreiche Bestseller an, darunter ist "Himmelsbegräbnis" ganz besonders hervorzuheben. Denn in vielen Ländern füllten ihre Lesungen dieses Buchs sogar Stadien. Zuletzt erschien von ihr im Knaur Verlag "Sehnsucht groß wie meine Einsamkeit. Chinesische Frauen erzählen von der Liebe". Die Autorin lebt sein 1997 in England. Für Recherchen ist sie regelmäßig monatelang in ihrer Heimat. Wer verstehen will was China wirklich ausmacht, wer mehr erfahren will über die Geschichte dieses faszinierenden Landes und sich für gelebte Leben interessiert, findet bei Xinran einen mitreißend erzählten, verständlich aufbereiteten und bewegenden, ebenso wie authentischen Lesestoff: Wer China verstehen will, sollte Xinran lesen.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, CY, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, IRL, I, L, M, NL, P, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Droemer Knaur
  • Seitenzahl: 176
  • Erscheinungstermin: 02.05.2012
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783426416518
  • Artikelnr.: 37453142
Autorenporträt
Xinran, 1958 in Beijing geboren, ist in China ein Star seit einer Radiosendung, in der Frauen ihr
Schicksal schilderten. An das Buch "Verborgene Stimmen" schlossen sich international
erfolgreiche Bestseller an, darunter besonders beachtet: "Himmelsbegräbnis". Die Autorin lebt seit 1997 in England. Für Recherchen ist sie regelmäßig monatelang in ihrer Heimat.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur TAZ-Rezension

Susanne Messmer bespricht drei Romane von chinesischen Autorinnen, die sie insbesondere in ihrem "Umgang mit Erinnerung" für repräsentativ für ihre jeweilige Generation sieht. Xinrans "Himmelsbegräbnis" findet sie vor allem in Hinblick auf die chinesische Literatur vor der Öffnung des Landes in den 80er Jahren "spannend", auch wenn sie einräumt, dass sie im Vergleich mit den Büchern jüngerer chinesischer Autorinnen bereits etwas "antiquiert" wirkt. Das Buch erzählt die authentische Geschichte einer Ärztin, die auf der Suche nach ihrem Mann in Tibet bei Kämpfen verletzt und von einer Nomadenfamilie aufgenommen wird, fasst die Rezensentin zusammen. Auch wenn sie die Erzählweise als "konventionell" kritisiert und insbesondere die Schilderung der "Spiritualität" der Nomaden immer wieder "Kitsch" fürchten lässt, findet sie vor allem die Darstellung, wie die Protagonistin bei ihrem Leben bei den Nomaden "aus der Zeit fällt", sehr beeindruckend. Das Buch führe vor Augen, wie weit sich die Autorin bereits von der "offiziellen Geschichtsschreibung" Chinas entfernt hat, so die Rezensentin eingenommen.

© Perlentaucher Medien GmbH