12,90
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Bekannt geworden ist Ernst Cassirer (1874-1945) - der den Neukantianismus um den Ansatz der Kulturwissenschaft erweitert hat und am Ende zu einer übergreifenden Philosophie der Kulturen gelangte - insbesondere wegen seiner Philosophie der symbolischen Formen.

Produktbeschreibung
Bekannt geworden ist Ernst Cassirer (1874-1945) - der den Neukantianismus um den Ansatz der Kulturwissenschaft erweitert hat und am Ende zu einer übergreifenden Philosophie der Kulturen gelangte - insbesondere wegen seiner Philosophie der symbolischen Formen.
  • Produktdetails
  • Zur Einführung Bd.271
  • Verlag: Junius Verlag
  • 4. Aufl.
  • Seitenzahl: 160
  • Erscheinungstermin: April 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 170mm x 118mm x 17mm
  • Gewicht: 171g
  • ISBN-13: 9783885063711
  • ISBN-10: 3885063719
  • Artikelnr.: 10788597
Autorenporträt
Heinz Paetzold (1941-2012) war Professor für Kommunikationstheorie an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg und nahm zahlreiche Gastprofessuren u.a. in Japan, Norwegen, Polen und China wahr.
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt:
1. Wer war Ernst Cassirer?
2. Cassirers Anfänge im Marburger Neukantianismus
3. Von der Erkenntnistheorie zur Kulturphilosophie
4. Die Systematik der Philosophie der symbolischen Formen
5. Mythos und Sprache als Symbolische Formen
6. Von der Kulturphilosophie zur Anthropologie
7. Kunst als symbolische Form
8. Von der Kulturanthropologie zur Sozialphilosophie
9. Die Physiognomie der Philosophie Ernst Cassirers.