Cassirer und Goethe - Naumann, Barbara / Recki, Birgit (Hgg.)
109,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 3-5 Tagen
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab 5,36 € monatlich
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Der Philosoph Ernst Cassirer liest Goethe als einen Autor von philosophischer Dignität. Er bringt Goethes Texte auf eine individuelle Weise erneut zum Sprechen, indem er sie im Licht seiner eigenen Theorie liest und an ihnen exemplarisch werden läßt, wie eine symboltheoretisch begründete Kulturphilosophie im umfassenden Sinne zu verstehen sei. Die Aufsätze des Bandes betreten wissenschaftliches Neuland in zwei Richtungen: Indem sie nach der philosophischen Rezeption eines Dichters im Werk des Theoretikers fragen, dem wir die elaborierteste Kulturphilosophie des 20. Jahrhunderts verdanken,…mehr

Produktbeschreibung
Der Philosoph Ernst Cassirer liest Goethe als einen Autor von philosophischer Dignität. Er bringt Goethes Texte auf eine individuelle Weise erneut zum Sprechen, indem er sie im Licht seiner eigenen Theorie liest und an ihnen exemplarisch werden läßt, wie eine symboltheoretisch begründete Kulturphilosophie im umfassenden Sinne zu verstehen sei. Die Aufsätze des Bandes betreten wissenschaftliches Neuland in zwei Richtungen: Indem sie nach der philosophischen Rezeption eines Dichters im Werk des Theoretikers fragen, dem wir die elaborierteste Kulturphilosophie des 20. Jahrhunderts verdanken, präsentieren sie zugleich eine Facette des Wirkens Goethescher Dichtung und Theoriebildung in der zeitgenössischen Philosophie, die bisher in der Forschung wenig Beachtung gefunden hat. Hier wird ein Themenbereich angesprochen, der durch die universale Gelehrsamkeit Goethes wie Cassirers aus sich selbst heraus und par excellence die Notwendigkeit des interdisziplinären Zusammenspiels der Fächer erkennen läßt.
  • Produktdetails
  • Studien aus dem Warburg-Haus Bd.5
  • Verlag: Akademie Verlag
  • Reprint 2015
  • Seitenzahl: 248
  • Erscheinungstermin: 18. Dezember 2002
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 179mm x 24mm
  • Gewicht: 622g
  • ISBN-13: 9783050037233
  • ISBN-10: 3050037237
  • Artikelnr.: 11104412
Autorenporträt
Barbara Naumann ist Professorin für Neuere deutsche Literatur an der Universität Zürich und Herausgeberin der Zeitschrift "figurationen". Zu ihren Interessen und Forschungsgebieten gehört in erster Linie das Verhältnis der Literatur zu anderen Künsten.
Inhaltsangabe
Dosch, H. G.: "Und seh' ein traurig dunkles Blau." Goethe und die exakte Naturwissenschaft

Ferrari, M.: Was wären wir ohne Goethe? Motive der frühen Goethe-Rezeption bei Ernst Cassirer

Krois, J. M.: Die Goethischen Elemente in Cassirers Philosophie

Mandelkow, K. R.: Bemerkungen zum Goethebild Ernst Cassirers

Mattenklott, G.: Cassirers Goethe-Lektüren im Kontext der deutsch-jüdischen Goethe-Rezeption

Naumann, B.: Umschreibungen des Symbolischen. Ernst Cassirers Goethe

Orth, E. W.: Goethe als Therapeutikum. Zu Ernst Cassirers Pathologie des Symbolischen

Peters, G.: Prometheus und die "Tragödie der Kultur". Goethe - Cassirer - Simmel

Recki, B.: "Lebendigkeit" als ästhetische Kategorie. Die Kunst als Ort des Lebens bei Cassirer, Goethe und Kant

Rudolph, E.: Logos oder Symbol? Cassirer über Goethes Platonismus

Stephenson, R. H.: "Ein künstlicher Vortrag": Die symbolische Form von Goethes naturwissenschaftlichen Schriften