Aula Caesaris - Winterling, Aloys
109,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 3-5 Tagen
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Der Hof der römischen Kaiser von Augustus bis Commodus ist in systematischen Zusammenhängen zuletzt in den großen staatsrechtlichen und kulturgeschichtlichen Handbüchern des 19. Jahrhunderts behandelt worden, seitdem aber weitgehend unbeachtet geblieben. Die vorliegende Arbeit analysiert die forschungsgeschichtlichen Hintergründe dieser Sachlage und rekonstruiert, wie das "Haus" der römischen Kaiser seit der frühen Kaiserzeit eine Transformation erfuhr, die es zu einer neuartigen, von aristokratischen "Häusern" in grundlegenden Hinsichten unterschiedenen und schon von Zeitgenossen als "Hof"…mehr

Produktbeschreibung
Der Hof der römischen Kaiser von Augustus bis Commodus ist in systematischen Zusammenhängen zuletzt in den großen staatsrechtlichen und kulturgeschichtlichen Handbüchern des 19. Jahrhunderts behandelt worden, seitdem aber weitgehend unbeachtet geblieben. Die vorliegende Arbeit analysiert die forschungsgeschichtlichen Hintergründe dieser Sachlage und rekonstruiert, wie das "Haus" der römischen Kaiser seit der frühen Kaiserzeit eine Transformation erfuhr, die es zu einer neuartigen, von aristokratischen "Häusern" in grundlegenden Hinsichten unterschiedenen und schon von Zeitgenossen als "Hof" (aula) bezeichneten politisch-sozialen Größe machte. Untersucht werden die Entstehung der Paläste auf dem Palatin, die dort belegte materielle Kultur, die Ausdifferenzierung einer neuartigen höfischen Organisation und die soziale Interaktion des Kaisers mit seiner Umgebung.
  • Produktdetails
  • Verlag: Oldenbourg
  • Reprint 2014
  • Seitenzahl: 296
  • Erscheinungstermin: 24. November 1999
  • Deutsch
  • Abmessung: 236mm x 160mm x 22mm
  • Gewicht: 486g
  • ISBN-13: 9783486561951
  • ISBN-10: 3486561952
  • Artikelnr.: 08478785
Autorenporträt
Aloys Winterling, Jahrgang 1956, ist Professor für Alte Geschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin.
Rezensionen
"Dieses Buch ist eine meisterhafte Leistung. [...] Vieles Wichtige am Bild der einzelnen Kaiser wie generell der Prinzipatszeit von 31 v. Chr. bis 192 n. Chr. ist jetzt klarer, reicher, anschaulicher geworden."
(Gerhard Dobesch, in: Anzeiger für die Altertumswissenschaft 3./4. Heft 2002)