Wilhelm Friedemann Bach - Kahmann, Ulrich

29,80
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Unter den Musikersöhnen Johann Sebastian Bachs gilt er als das Enfant terrible: Wilhelm Friedemann. Schon zu Lebzeiten ist er als Komponist im Schatten seines jüngeren Bruders Carl Philipp Emanuel geblieben. Der Nachruhm des ältesten Bach-Sohns blüht eher auf außermusikalischem Gebiet. Emil Albert Brachvogel hat ihn in seinem Roman von 1858 wirkungsvoll zum Vagabunden stilisiert. Der Musikforscher Carl Hermann Bitter hat ihn 1868 folgenreich zum mißratenen Sohn herabgesetzt. Der Ruf als genial gescheitertes, dem Alkohol ergebenes Genie umnebelt Friedemann Bach bis heute. Zum 300. Geburtstag…mehr

Produktbeschreibung
Unter den Musikersöhnen Johann Sebastian Bachs gilt er als das Enfant terrible: Wilhelm Friedemann. Schon zu Lebzeiten ist er als Komponist im Schatten seines jüngeren Bruders Carl Philipp Emanuel geblieben. Der Nachruhm des ältesten Bach-Sohns blüht eher auf außermusikalischem Gebiet. Emil Albert Brachvogel hat ihn in seinem Roman von 1858 wirkungsvoll zum Vagabunden stilisiert. Der Musikforscher Carl Hermann Bitter hat ihn 1868 folgenreich zum mißratenen Sohn herabgesetzt. Der Ruf als genial gescheitertes, dem Alkohol ergebenes Genie umnebelt Friedemann Bach bis heute. Zum 300. Geburtstag Wilhelm Friedemann Bachs im Jahre 2010 entwirft diese biographische Studie ein anderes Bild: das eines getriebenen Mannes, der sich nicht allein schwer damit tat, sich gegenüber dem übermächtigen Vater zu behaupten, sondern der auch Probleme hatte, seinen Platz in der musikalischen Übergangszeit vom Barock zur Klassik zu finden. Dies ist die erste Biographie von Wilhelm Friedemann Bach seit 1913, als Martin Falck sein Buch über den "Hallenser Bach" vorgelegt hat.
Autorenporträt
Ulrich Kahmann, Dr. phil., hat sich als freischaffender Autor auf Musikerportraits, v. a. für den Hörfunk, spezialisiert. Er lebt in Herford und unterrichtet an der Universität Klagenfurt sowie an der FH Bielefeld.
Inhaltsangabe
Prolog
Weimar 1710-1717
Ein Haus voller Musik
Köthen 1717-1723
Lektionen fürs Leben
Leipzig 1723-1733
Art lässt nicht von der Art
Hörsäle, Kaffeehäuser
Dresden 1733-1746
Organist im Feenland
Clair-obscur
Zur falschen Zeit am falschen Ort
Halle 1746-1764
Zwei Directores musices
Pauken und Trompeten
Der Tod und das Mädchen
Krieg, Unfrieden
Halle 1764-1770
Das Ende der Beherrschung
Frei aber einsam
Braunschweig 1770-1774
Schnelle Triller und hüpfende Töne
Unerhörte Hoffnung
Berlin 1774-1784
Protektion einer Prinzessin
Friedemanns Fantasien
Sonderbares Betragen, unanständiger Wandel
Des Kapellmeisters musikalische Leiden
Unhappy End
Epilog
Anhang
Archive
Abgekürzt zitierte Literatur
Literatur
Abbildungsnachweis