Volkskunde und Brauchtumspflege im Nationalsozialismus in Salzburg - Haas, Walburga
Marktplatzangebote
3 Angebote ab € 50,00 €
  • Broschiertes Buch

Der Band präsentiert als Tagungsbericht die verschiedenen Vorträge und Diskussionsbeiträge der im November 1994 in der Salzburger Residenz abgehaltenen Tagung „Volkskunde und Brauchtumspflege im Nationalsozialismus in Salzburg“, die vom Salzburger Landesinstitut für Volkskunde organisiert wurde. Zusätzlich werden relevante Materialien in Annäherung an das Themenfeld vorgestellt: eine detaillierte Auswertung von Akten aus österreichischen und deutschen Archiven samt vielen Originalzitaten gibt der Salzburger Historiker Gert Kerschbaumer in seinem Beitrag. Die daran anschließenden fünf…mehr

Produktbeschreibung
Der Band präsentiert als Tagungsbericht die verschiedenen Vorträge und Diskussionsbeiträge der im November 1994 in der Salzburger Residenz abgehaltenen Tagung „Volkskunde und Brauchtumspflege im Nationalsozialismus in Salzburg“, die vom Salzburger Landesinstitut für Volkskunde organisiert wurde. Zusätzlich werden relevante Materialien in Annäherung an das Themenfeld vorgestellt: eine detaillierte Auswertung von Akten aus österreichischen und deutschen Archiven samt vielen Originalzitaten gibt der Salzburger Historiker Gert Kerschbaumer in seinem Beitrag. Die daran anschließenden fünf ausgewählten Interviews mit Zeitzeug*innen - Haimo Falkensteiner, Dr. Friederike Prodinger, Jolanda Ruprecht, Dipl. Ing. Karl Santner und Landeshauptmannstellvertreter a.D. Karl Steinocher – gewähren subjektive Eindrücke der NS-Zeit in Salzburg. Eine Fortsetzung der Institutschronik und ein Nachruf auf den am 30.05.1995 verstorbenen Professor Richard Wolfram betten den Band in die Institutsreihe „Salzburger Beiträge zur Volkskunde“ ein.