Viele untote Körper - Schuck, Peter
49,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Zombies haben es der Moderne angetan. In William Seabrooks Reisebericht The Magic Island (1929), im Kino George A. Romeros oder als Infizierte in Filmen und Serien jüngeren Datums konfrontieren sie mit der Aporie des Untodes. Die dadurch entstehenden Potenziale diskutiert Peter Schuck an Zusammenhängen, die mit Begriffen wie Haiti, Geste, Apokalypse, Infektion und Gemeinschaft verbunden sind. Der Fokus der Text- und Filmlektüren, etwa zu Passage of Darkness, Night of the Living Dead und 28 Days Later, liegt dabei auf den je unterschiedlichen medialen, diskursiven und politischen Bedingungen…mehr

Produktbeschreibung
Zombies haben es der Moderne angetan. In William Seabrooks Reisebericht The Magic Island (1929), im Kino George A. Romeros oder als Infizierte in Filmen und Serien jüngeren Datums konfrontieren sie mit der Aporie des Untodes. Die dadurch entstehenden Potenziale diskutiert Peter Schuck an Zusammenhängen, die mit Begriffen wie Haiti, Geste, Apokalypse, Infektion und Gemeinschaft verbunden sind. Der Fokus der Text- und Filmlektüren, etwa zu Passage of Darkness, Night of the Living Dead und 28 Days Later, liegt dabei auf den je unterschiedlichen medialen, diskursiven und politischen Bedingungen und Effekten des zombischen Untodes. Ihr Plädoyer gilt der Unlesbarkeit der Zombies und insofern einem politischen Begriff ihrer vielen untoten Körper.
  • Produktdetails
  • Edition Kulturwissenschaft .166
  • Verlag: transcript
  • Seitenzahl: 654
  • Erscheinungstermin: September 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 241mm x 156mm x 46mm
  • Gewicht: 1092g
  • ISBN-13: 9783837641981
  • ISBN-10: 3837641988
  • Artikelnr.: 50086844
Autorenporträt
Peter Schuck, geb. 1985, lehrt Literaturwissenschaft an der Universität Erfurt. Seine Forschungs- und Lehrinteressen schließen ein: Figuren des Untoten, Literatur-, Kultur- und Medientheorie, Queer Studies, Theatertexte und ihre Schriftszenen sowie Lyrik des 20. Jahrhunderts.
Rezensionen
»Ein Buch, das jeder, der zum Zombie wissenschaftlich arbeitet, gelesen haben muss, ja durchgearbeitet haben muss.« Tim Lanzendörfer, H-Soz-u-Kult, 04.02.2020 »Wer sich [...] ein substanzielles Update in Sachen Zombieexpertise draufschaffen möchte, ist bei diesem lesenswerten Buch goldrichtig.« Uwe Breitenborn, tv diskurs, 90 (2019) O-Ton: »Zombies stellen Gewissheiten in Frage« - Peter Schuck im Interview bei L.I.S.A. Wissenschaftsportal der Gerda Henkel Stiftung am 13.08.2019. »Der Band [ist] für Zombiefilmfans unverzichtbar, egal ob sie zur Romero- oder zur Boyle-Fraktion gehören.« Hans Helmut Prinzler, www.hhprinzler.de, 20.11.2018