Unter der Stadt
45,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Subversion und Urbanität sind zentrale Topoi der Moderne, die einander bedingen. Dies gilt nicht auch, sondern gerade in Ostmitteleuropa. Von der Romantik aufgebracht, im autoritären Staatssozialismus zur Blüte getrieben und mit der Postmoderne der Nachwendezeit keineswegs verschwunden, erweist sich der 'Underground' als ein ebenso vielgestaltiges wie zählebiges ästhetisches Phänomen. 'Unter der Stadt' liegt eine poetologische Zentralchiffre für jede Kunst-, Kultur- und Gesellschaftsanalyse zwischen Budapest und Berlin, Bratislava und Prag. Der Band schlägt einen Bogen von E.T.A. Hoffmann und…mehr

Produktbeschreibung
Subversion und Urbanität sind zentrale Topoi der Moderne, die einander bedingen. Dies gilt nicht auch, sondern gerade in Ostmitteleuropa. Von der Romantik aufgebracht, im autoritären Staatssozialismus zur Blüte getrieben und mit der Postmoderne der Nachwendezeit keineswegs verschwunden, erweist sich der 'Underground' als ein ebenso vielgestaltiges wie zählebiges ästhetisches Phänomen. 'Unter der Stadt' liegt eine poetologische Zentralchiffre für jede Kunst-, Kultur- und Gesellschaftsanalyse zwischen Budapest und Berlin, Bratislava und Prag. Der Band schlägt einen Bogen von E.T.A. Hoffmann und Bozena Nemcová über die Bestsellerautoren Jáchym Topol, Serhij Zadan und Andrzej Stasiuk zur ungarischen Neoavantgarde. Er berücksichtigt auf den ersten Blick undergroundunverdächtige Autoren wie Péter Nádas und Wolfgang Hilbig. So spürt er auf mannigfache Weise von der romantischen Kondition über die Theorie der heterotopischen Orte bis in das Zeitalter einer nur vermeintlichen Beliebigkeit dem Skandal nach, der die Moderne grundiert: 'Oben' steht gegen 'Unten'.
  • Produktdetails
  • Verlag: Böhlau
  • Seitenzahl: 263
  • Erscheinungstermin: 22. Januar 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 231mm x 159mm x 20mm
  • Gewicht: 466g
  • ISBN-13: 9783412221393
  • ISBN-10: 3412221392
  • Artikelnr.: 38088970
Autorenporträt
Gölz, Christine§Christine Gölz leitet am Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) die Abteilung »Wissenstransfer und Vernetzung« und ist dort Fachkoordinatorin für Literaturwissenschaft des östlichen Europa sowie Herausgeberin der Zeitschrift MITROPA. Einer ihrer langjährigen Forschungsschwerpunkte ist die Lyrik, insbesondere die russische Dichtung der klassischen Moderne, Avantgarde und Neo-Avantgarde. In ihrer Dissertation widmete sie sich der Dichterin Anna Achmatova. Dem Collage-Künstler und Haiku-Dichter Karel Trinkewitz ist die erste von ihr kuratierte digitale Ausstellung des Leibniz-GWZO gewidmet (www.ausstellung-trinkewitz.de). Sie ist Fachberaterin für russische, ukrainische und belarussische Literatur des Kindlers LiteraturLexikon.
Inhaltsangabe
Monika Dozsai/Alfrun Kliems/Darina Polakova Vorwort Underground
Ästhetiken im 19. Jahrhundert Alfrun Kliems/Mathias Mesenhöller Vertikalität als Metapher und der historische Ort des Underground Eine Erzählung E. T. A. Hoffmanns Gertraude Zand "Wende" und "Underground" im 19. Jahrhundert Das Jahr 1848 und ein Notizheft von Bozena Nemcova Im Untergrund des Urbanen Inga Probst Ganz unten Wolfgang Hilbigs Schreibstrategien des Untergrunds Stephan Krause Ein ungeheuerlicher Stadtbewohner im Untergrund Zu Minotaurus von Peter Nadas Valéria Lengyel Subversive Bedeutsamkeit Das Prosagedicht Umgestaltung eines Bahnhofs von Agnes Nemes Nagy Torsten Erdbrügger Die Oberflächlichkeit des Untergründigen Zum Umgang mit der Zeichenhaftigkeit von Bunkern Städte als Gedächtnis Jozsef Havasreti Der Golem in Budapest Die Wiedergeburt einer jüdischen Legende in der ungarischen Neoavantgarde Birgit Krehl Mythos oder Mythosanalogie? Das "alte" Breslau in den Kriminalromanen Marek Krajewskis Peter Zajac Underground, Overground Bratislava und der gläserne Berg Christine Gölz Jachym Topols ostmitteleuropäische Heterotopologie Memoria
Untergrund im Gedenkstätten
Thriller Die Teufelswerkstatt Stadt
Wenden Tatjana Hofmann Serhij Zadans "postproletarischer Punk" Verweigerung einer homogenen Kulturalisierung des urbanen Raumes Darina Polakova Transparenzen des Raumes oder die "wendige" Stadt Ein Ausflug von Jachym Topol Alfrun Kliems Städte der Ebene und ihre urbane Verheerung Andrzej Stasiuks postsozialistisches Warschau Autorenverzeichnis Personenregister