• Broschiertes Buch

8 Kundenbewertungen

Heimat ist dort, wo Herz und Seele zu Hause sind
Köln/Samoa 1899: Vom Vater gedrängt heiratet Alma den älteren Hermann, Leiter einer Kolonialhandelsgesellschaft, und begleitet ihn in die Südsee. Für Alma bedeutet es das Ende ihrer Welt - in jeder Hinsicht. Sie muss sich an das unkonventionelle Leben in der Kolonie und die Riten ihrer exotischen Einwohner gewöhnen und sich als Frau behaupten. In dem australischen Seemann Joshua findet Alma ihre große Liebe, aber sie ist verheiratet. Doch nicht nur das macht ihr das Herz schwer, denn es wird immer deutlicher, dass ein bedrohliches Geheimnis über ihrer Familie liegt.…mehr

Produktbeschreibung
Heimat ist dort, wo Herz und Seele zu Hause sind

Köln/Samoa 1899: Vom Vater gedrängt heiratet Alma den älteren Hermann, Leiter einer Kolonialhandelsgesellschaft, und begleitet ihn in die Südsee. Für Alma bedeutet es das Ende ihrer Welt - in jeder Hinsicht. Sie muss sich an das unkonventionelle Leben in der Kolonie und die Riten ihrer exotischen Einwohner gewöhnen und sich als Frau behaupten. In dem australischen Seemann Joshua findet Alma ihre große Liebe, aber sie ist verheiratet. Doch nicht nur das macht ihr das Herz schwer, denn es wird immer deutlicher, dass ein bedrohliches Geheimnis über ihrer Familie liegt.

  • Produktdetails
  • Heyne Bücher Nr.41153
  • Verlag: Heyne
  • Seitenzahl: 592
  • 2013
  • Ausstattung/Bilder: 2013. 592 S. 187 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 187mm x 120mm x 43mm
  • Gewicht: 475g
  • ISBN-13: 9783453411531
  • ISBN-10: 3453411536
  • Best.Nr.: 38037741
Autorenporträt
Regina Gärtner hat in Aachen Germanistik und Politikwissenschaften studiert, war lange als DJane und als nebenberufliche Modedesignerin bei der AixCiting und der Quasi Moda tätig, war nach ihrem Studium bei der Regio Aachen e.V. tätig und ist heute hauptberuflich für die Presse und Werbung eines Naturwissenschaftliche Verlages in Heidelberg zuständig, obwohl sie weiterhin in Aachen lebt.
Rezensionen
»Regina Gärtners Heldin folgt auch bei ihrer schwersten Entscheidung ihrem Herzen. Von ihr können wir uns viel abgucken!«