Marktplatzangebote
4 Angebote ab € 3,50 €
    Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

In seinem Abschiedsbrief an seinen brasilianischen Verleger Koogan hatte er um eine bescheidene und diskrete Beerdigung gebeten, aber die brasilianische Regierung, der von diesem Wunsch nichts bekannt war, hielt es für ihre Pflicht, Stefan Zweig, den weltberühmten Schriftsteller und Freund Brasiliens, durch ein Staatsbegräbnis gebührend zu ehren. Stefan Zweig war in den zwanziger und dreißiger Jahren einer der meistgelesenen Schriftsteller deutscher Sprache. Seine Bücher erreichten Millionenauflagen und wurden in mehr als 50 Sprachen übersetzt. Nicht ohne Stolz berichtet er in seiner…mehr

Produktbeschreibung
In seinem Abschiedsbrief an seinen brasilianischen Verleger Koogan hatte er um eine bescheidene und diskrete Beerdigung gebeten, aber die brasilianische Regierung, der von diesem Wunsch nichts bekannt war, hielt es für ihre Pflicht, Stefan Zweig, den weltberühmten Schriftsteller und Freund Brasiliens, durch ein Staatsbegräbnis gebührend zu ehren.
Stefan Zweig war in den zwanziger und dreißiger Jahren einer der meistgelesenen Schriftsteller deutscher Sprache. Seine Bücher erreichten Millionenauflagen und wurden in mehr als 50 Sprachen übersetzt. Nicht ohne Stolz berichtet er in seiner Autobiographie "Die Welt von gestern": "... eines Tages las ich in der Statistik der des Genfer Völkerbundes, daß ich zur Zeit der meistübersetzte Autor der Welt sei ..."
  • Produktdetails
  • rororo Monographien Nr.413
  • Verlag: Rowohlt TB.
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 160
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm
  • Gewicht: 154g
  • ISBN-13: 9783499504136
  • ISBN-10: 3499504138
  • Artikelnr.: 03434767
Autorenporträt
Hartmut Müller (1932-1995), Dr. phil., Studium der Germanistik, Anglistik, Geschichte und Philosophie, als Autor und Herausgeber tätig, Aufsätze in Fachzeitschriften und Beiträge zu Sammelwerken.
Publikationen: Formen moderner deutscher Lyrik (1970, 41987); Hofmannsthal: Jedermann (Grundlagen und Gedanken zum Drama, 1974); Lord Byron (rowohlts monographien 1981, 52000); Imperialismus und Erster Weltkrieg (Stundenblätter 1981); Der Nationalsozialismus: Die große Täuschung (Stundenblätter 1983); Predigt in Farbe. Spätbarocke Fresken von Johann Anwander und Joseph Wannenmacher in Schwäbisch Gmünd (mit Farbfotos von Johannes Schäle, 1984); Franz Kafka. Leben, Werk, Wirkung (Hermes Handlexikon 1985); Postgaul und Flügelroß. Der Journalist Christian Friedrich Daniel Schubart 1739-1791 (1985). Schubart-Literaturpreis der Stadt Aalen; Lacht nur, Menschen, lacht! Heitere, kuriose und drastische Predigten aus alter Zeit (herausgegeben 1989); Martin Luther - privat. Briefe an Familie und Freunde (hg. 1990); Literaturreisen. Mörike in Schwaben (1991); Literaturreisen. Der Neckar (1994).