Sex, Absinth und falsche Hasen - Moers, Walter
Zur Bildergalerie
16,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Ein Leckerbissen für Moers-Fans und Kunstliebhaber
"Ernst ist das Leben, heiter sei die Kunst" - mit diesem programmatischen Kafka-Zitat eröffnet Walter Moers seinen epochalen Beitrag zur Kunstgeschichte. Von steinzeitlicher Höhlenmalerei über Hieronymus Bosch und Albrecht Dürer, die Klassische Moderne eines Edvard Munch oder Pablo Picasso und weiter zu den Heroen der Gegenwart wie Georg Baselitz oder Edward Hopper - Walter Moers' Meisterwerk der Hochkomik zeigt die Geschichte der Weltkunst einmal ganz anders. So wie sie wirklich war oder hätte sein können, denn überall war einer immer schon da - das "Kleine Arschloch".…mehr

Produktbeschreibung
Ein Leckerbissen für Moers-Fans und Kunstliebhaber

"Ernst ist das Leben, heiter sei die Kunst" - mit diesem programmatischen Kafka-Zitat eröffnet Walter Moers seinen epochalen Beitrag zur Kunstgeschichte. Von steinzeitlicher Höhlenmalerei über Hieronymus Bosch und Albrecht Dürer, die Klassische Moderne eines Edvard Munch oder Pablo Picasso und weiter zu den Heroen der Gegenwart wie Georg Baselitz oder Edward Hopper - Walter Moers' Meisterwerk der Hochkomik zeigt die Geschichte der Weltkunst einmal ganz anders. So wie sie wirklich war oder hätte sein können, denn überall war einer immer schon da - das "Kleine Arschloch".
  • Produktdetails
  • Moers Classics
  • Verlag: Knaus
  • Seitenzahl: 108
  • Erscheinungstermin: 25. Februar 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 214mm x 213mm x 12mm
  • Gewicht: 366g
  • ISBN-13: 9783813505467
  • ISBN-10: 3813505464
  • Artikelnr.: 36789672
Autorenporträt
Moers, Walter§Walter Moers ist der Schöpfer des "Käpt´n Blaubär" und anderer großer Charaktere wie "Das kleine Arschloch", "Der alte Sack", "Der Fönig", "Adolf" sowie der kongeniale Übersetzer und Illustrator von Zamoniens größtem Schriftsteller Hildegunst von Mythenmetz. Zuletzt erschien seine Übersetzung von Mythenmetz` "Das Labyrinth der Träumenden Bücher".
Rezensionen
"Walter Moers (...) hat aus Meisterwerken der Kunst solche der Komik gemacht. Im Buch "Sex, Absinth & falsche Hasen" ist Rembrandt vor ihm genauso wenig sicher wie Lichtenstein, Hockney, Baselitz ...." Kurier (A)