Marktplatzangebote
7 Angebote ab € 0,80 €
  • Gebundenes Buch

Jakob Gessler besucht am Ende seines Arbeitslebens noch einmal den Ort seiner Kindheit. Die Erinnerungen an "jene Zeit", die man nur ungern beim Namen nennt, frisst sich langsam wie schwelendes Feuer in sein Bewusstsein. Hat er seine Kindheit und Jugend in der Nazizeit verdrängt, wie die Mehrzahl seiner Mitbürger auch? Nach seinen vielbeachteten Erinnerungen schrieb Hans Graf von der Goltz den Roman einer Generation.…mehr

Produktbeschreibung
Jakob Gessler besucht am Ende seines Arbeitslebens noch einmal den Ort seiner Kindheit. Die Erinnerungen an "jene Zeit", die man nur ungern beim Namen nennt, frisst sich langsam wie schwelendes Feuer in sein Bewusstsein. Hat er seine Kindheit und Jugend in der Nazizeit verdrängt, wie die Mehrzahl seiner Mitbürger auch? Nach seinen vielbeachteten Erinnerungen schrieb Hans Graf von der Goltz den Roman einer Generation.
Autorenporträt
Hans Graf von der Goltz, geboren 1926 in Stettin, studierte Jura in München und lebte 1956 bis 1959 in den USA. Seitdem bekleidete er Führungspositionen in der deutschen Wirtschaft und veröffentlichte zahlreiche Romane. Zuletzt erschienen bei Zsolnay seine Erinnerungen Unwegsames Gelände (1997), Schwelfeuer (1998) und Die Erben (2000).