Oxforder Oktavhefte 1 & 2 , 4 Tle. m. CD-ROM - Kafka, Franz
  • Audio CD mit DVD

Jetzt bewerten

Produktdetails
  • Verlag: Stroemfeld; Roter Stern, Fr.
  • Faks.
  • Seitenzahl: 360
  • Deutsch
  • Abmessung: 290mm x 219mm x 66mm
  • Gewicht: 2673g
  • ISBN-13: 9783878779384
  • ISBN-10: 3878779380
  • Artikelnr.: 12544416
Autorenporträt
Roland Reuß, Jahrgang 1958, Studium in Heidelberg. Dissertation mit einer Arbeit zu Hölderlin: '.../ Die eigene Rede des andern.' Hölderlins Andenken und Mnemosyne (erschienen bei Stroemfeld/Roter Stern 1990). Herausgeber der editionswissenschaftlichen Zeitschrift Text.Kritische Beiträge (Stroemfeld/Roter Stern 1995ff.)
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur F.A.Z.-Rezension

Was kann die Faksimile-Ausgabe der Oxforder Oktavhefte leisten, das über die bereits erschienenen Kritischen Ausgaben von Franz Kafkas Werk hinausreicht, fragt Alexander Honold in seiner Kritik und gibt gleich selbst die überzeugte Antwort: die Ausgabe zeigt die materiellen Gegebenheiten von Kafkas Schreiben - er wechselte für die Oktavhefte Schreibort, Papier und Schreibgerät - und lässt die "Spannung" zwischen handschriftlicher und erster Druckfassung augenfällig werden. Dass dies sowohl für Herausgeber und Verlag als auch für die Leser mit nicht geringen Mühen verbunden ist, versteht sich von selbst, ist aber in hohem Maße lohnenswert, versichert Honold. Er erinnert daran, dass man schon als Schüler die Erfahrung des Zusammenhangs zwischen Form des Geschriebenen und Schreibvoraussetzungen gemacht hat, beispielsweise wenn man einen Satz enden lässt, weil die Seite endet, und findet es deshalb so wertvoll, mit dieser Faksimile-Ausgabe nun auch die materiellen Grundlagen von Kafkas literarischer Produktion vor Augen zu haben.

© Perlentaucher Medien GmbH