Orte der Erleichterung
19,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Das Begleitbuch zur Ausstellung "Scheiße sagt man nicht!" im LWL-Freilichtmuseum Detmold erzählt in mehreren Beiträgen die spannende Kulturgeschichte der Hygiene - von mittelalterlichen Kloaken über Aborterker und "Plumpsklos" bis zum Wasserklosett und von der Abfuhrtonne zur modernen Kanalisation. Volkskundliche Fragestellungen zu Schamgefühlen und Intimität verbinden sich mit Aspekten, die bis heute mit Tabus belegt sind - wie etwa dem Autonomieverlust bei Krankheit und Pflegebedürftigkeit. Betrachtungen zum Klo als "heimlichem Ort" in Kunst, Literatur und Film sowie ein "Blick über den…mehr

Andere Kunden interessierten sich auch für
Produktbeschreibung
Das Begleitbuch zur Ausstellung "Scheiße sagt man nicht!" im LWL-Freilichtmuseum
Detmold erzählt in mehreren Beiträgen die spannende Kulturgeschichte der Hygiene - von mittelalterlichen Kloaken über Aborterker und "Plumpsklos" bis zum Wasserklosett und von der Abfuhrtonne zur modernen Kanalisation. Volkskundliche Fragestellungen zu Schamgefühlen und Intimität verbinden sich mit Aspekten, die bis heute mit Tabus belegt sind - wie etwa dem Autonomieverlust bei Krankheit und Pflegebedürftigkeit. Betrachtungen zum Klo als "heimlichem Ort" in Kunst, Literatur und Film sowie ein "Blick über den Schüsselrand" auf Toiletten in anderen Teilen der Welt runden die Darstellung ab.
  • Produktdetails
  • Schriften des LWL-Freilichtmuseums Detmold, Westfälisches Landesmuseum für Volkskunde Bd.38
  • Verlag: Imhof, Petersberg
  • Seitenzahl: 128
  • Erscheinungstermin: 18. April 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 274mm x 220mm x 15mm
  • Gewicht: 650g
  • ISBN-13: 9783731903406
  • ISBN-10: 3731903407
  • Artikelnr.: 44877269
Autorenporträt
Dr. Heinrich Stiewe, geboren 1963, ist Volkskundler und Bauhistoriker. Er studierte in Münster Volkskunde, Kunstgeschichte sowie Ur- und Frühgeschichte und promovierte 1993 mit einer Arbeit über Hausbau und Sozialstruktur der Kleinstadt Blomberg in Lippe. Heinrich Stiewe ist wissenschaftlicher Referent am Westfälischen Freilichtmuseum Detmold und seit 2006 Mitglied im Vorstand des Arbeitskreises für Hausforschung (AHF) e.V. Forschungen und Veröffentlichungen zum ländlichen und kleinstädtischen Hausbau in Westfalen-Lippe und Norddeutschland, zur Bau- und Siedlungsgeschichte, zum Museumswesen und zu kulturgeschichtlichen Themen.