Produktdetails
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur Süddeutsche Zeitung-Rezension

Es wird, warnt der Rezensent Mathias Drobinski, für den Laien nicht immer ganz einfach sein, in Lemmens Doktorarbeit die Übersicht zu wahren, aber gerade in der genauen Recherche, in den vielen Details sieht er eine der Stärken des Buches. Lemmen hat sich tief in die islamische Verbandsarbeit eingegraben, kann viele Erkenntnisse zu umstrittenen Fragen präsentieren - etwa zur Verflechtung des Islam-Archivs mit "Milli Görüs" - und arbeitet die Schwierigkeiten heraus, die bei der Schaffung eines "verfassungsrechtlichen Fundaments" für den Islam in Deutschland bestehen. Besonders wichtig scheint Drobinski das Kapitel, das sich mit der Einstellung des islamischen Rechts zum Gastland befasst: Deutschland als "Haus des Vertrages" darf auf Einhaltung seiner Gesetze pochen, solange es die Glaubensfreiheit der Muslime gewährleistet.

© Perlentaucher Medien GmbH