Multispezies-Ethnographie - Ameli, Katharina
29,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Wie werden Natur und Tiere durch die Multispezies-Ethnographie inklusiv in Forschungsprojekte integriert? Katharina Ameli fokussiert die inter- und multidisziplinäre Zusammenarbeit. Aus einer Untersuchung der Schnittstellen zwischen gesellschafts- und naturwissenschaftlich orientierten Fachdisziplinen ergibt sich eine komplexe Betrachtung von Natur, Mensch und Tier. Die Einblicke in Interdependenzen unterschiedlicher Fachdisziplinen verdeutlichen den Bedarf an einer Multispezies-Ethnographie zur Analyse von MenschenTiereNaturenKulturen.…mehr

Produktbeschreibung
Wie werden Natur und Tiere durch die Multispezies-Ethnographie inklusiv in Forschungsprojekte integriert? Katharina Ameli fokussiert die inter- und multidisziplinäre Zusammenarbeit. Aus einer Untersuchung der Schnittstellen zwischen gesellschafts- und naturwissenschaftlich orientierten Fachdisziplinen ergibt sich eine komplexe Betrachtung von Natur, Mensch und Tier. Die Einblicke in Interdependenzen unterschiedlicher Fachdisziplinen verdeutlichen den Bedarf an einer Multispezies-Ethnographie zur Analyse von MenschenTiereNaturenKulturen.
  • Produktdetails
  • Kultur und soziale Praxis
  • Verlag: transcript / transcript Verlag
  • Seitenzahl: 213
  • Erscheinungstermin: April 2021
  • Deutsch
  • Abmessung: 226mm x 151mm x 19mm
  • Gewicht: 340g
  • ISBN-13: 9783837655322
  • ISBN-10: 3837655326
  • Artikelnr.: 60198689
Autorenporträt
Katharina Ameli (Dr. rer. soc.) ist Koordinatorin am 3R-Zentrum sowie Postdoktorandin und Lehrbeauftrage an der Professur für Sozialisation und Bildung der Justus-Liebig-Universität Gießen. Ihre Forschungsschwerpunkte umfassen Human-Animal Studies mit einem Fokus auf tiergestützte Dienstleistungen und naturgestützte Pädagogik sowie Gewalt in der Geburtshilfe.
Rezensionen
»Die Lektüre [lohnt sich] für den allemal hilfreichen Ein- und Überblick zur Multispezies-Ethnografie.« Christine Neubert, Soziopolis, 21.09.2021