Meine Beichte - Tolstoi, Leo N.
3,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

In fortgeschrittenem Alter gelangt Tolstoi zu grundlegenden, sein Leben und Denken umwälzenden Einsichten. Er legt sie nieder in seiner bedeutendsten Bekenntnisschrift, erschienen 1882. Wie gibt man seinem dem Tod verfallenen Leben einen wahrhaftigen Sinn, fragt er darin. Seine Abkehr vom "Scheinleben" und Hinwendung zum Glauben sind kein Lippenbekenntnis - aus der tiefen Erkenntnis ergeben sich bittere Folgen für den großen Literaten und Moralisten. Wer den Autor von "Krieg und Frieden" und "Anna Karenina" verstehen möchte, sollte "Meine Beichte" lesen.…mehr

Produktbeschreibung
In fortgeschrittenem Alter gelangt Tolstoi zu grundlegenden, sein Leben und Denken umwälzenden Einsichten. Er legt sie nieder in seiner bedeutendsten Bekenntnisschrift, erschienen 1882. Wie gibt man seinem dem Tod verfallenen Leben einen wahrhaftigen Sinn, fragt er darin. Seine Abkehr vom "Scheinleben" und Hinwendung zum Glauben sind kein Lippenbekenntnis - aus der tiefen Erkenntnis ergeben sich bittere Folgen für den großen Literaten und Moralisten. Wer den Autor von "Krieg und Frieden" und "Anna Karenina" verstehen möchte, sollte "Meine Beichte" lesen.
  • Produktdetails
  • Große Klassiker zum kleinen Preis
  • Verlag: Anaconda
  • Seitenzahl: 128
  • Erscheinungstermin: 30. Juni 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 193mm x 128mm x 17mm
  • Gewicht: 197g
  • ISBN-13: 9783866478787
  • ISBN-10: 386647878X
  • Artikelnr.: 35713023
Autorenporträt
Leo Tolstoi wurde 1828 in Jasnaja Poljana als Sohn eines Grafen und Großgrundbesitzers geboren. 1847 brach er sein Studium ab, um sich um die Verwaltung des elterlichen Gutes zu kümmern. Durch Landreformen versuchte er die Situation der Leibeigenen zu verbessern. Nach Militärdienst und diversen Reisen durch Europa zog er sich schließlich nach Jasnaja Poljana zurück, wo er seine großen Romane schrieb. Tolstois lebenslange Suche nach der geeigneten Lebensform kulminierte 1910 darin, daß er seine Frau verließ, da diese nicht bereit war, sich von den gemeinsamen Besitztümern zu trennen. Er starb kurze Zeit darauf an einer Lungenentzündung.