Produktdetails
  • Produktdetails
  • Verlag: Rowohlt
  • ISBN-13: 9783498039097
  • ISBN-10: 3498039091
  • Best.Nr.: 24248294
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur Süddeutsche Zeitung-Rezension

Alex Rühle hat offensichtlich Spaß an diesem Lesebuch, in dem Autoren aus New York, Berlin und Moskau sich mit ihren Städten beschäftigen und zwar auf vielseitige Weise und abseits des "kosmopolitischen Glamours der Klischeemachinen". So benennt Rühle jedenfalls die Sichtweise der Autoren auf ihre Städte. Der Rezensent kann einen Grundtenor bei jeder Stadt verorten. Bei New York geht es um die "Suche nach Wirklichem" in einer überstimulierten Umgebung, in Berlin ist die neue Mitte noch nicht angekommen, man sitzt immer noch im "Neuköllner Mief und Baustaub", und Moskau wird reflektiert durch die "literarische Groteske". Bei allen Unterschieden verschwimmen die Grenzen für Rühle doch, wenn er sich durch das Buch liest und manchmal nicht weiß, in welcher Stadt er gerade ist. Diesen Effekt findet er durchaus interessant: es entsteht "eine literarische Megapole jenseits der Stadtgrenzen".

© Perlentaucher Medien GmbH