4,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
Ohne Risiko: Verlängerte Rückgabefrist bis zum 10.01.2022
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

"Stets findet Überraschung statt, wo man sie nicht erwartet hat."(Wilhelm Busch)Dies gilt auch für die Bibel, vor allem für das Alte Testament, das drei Viertel des "Buchs der Bücher" ausmacht. Oder hätten Sie gedacht, dass der "liebe Gott" oft und gern an verbranntem Fleisch gerochen hat? Dass er den beruhigenden Duft von Brandopfern liebte (Lämmer, Schafe, Rinder, öfters auch mal Kinder, z.B. Söhne und Enkel Davids und die Tochter eines Heerführers)?Jede(r) sollte vorm Verwesenmal die ganze Bibel lesen.Was darin an Irrsinn steht,kaum auf eine Kuhhaut geht.Aus der Bibel rinnt das Blut,was…mehr

Produktbeschreibung
"Stets findet Überraschung statt, wo man sie nicht erwartet hat."(Wilhelm Busch)Dies gilt auch für die Bibel, vor allem für das Alte Testament, das drei Viertel des "Buchs der Bücher" ausmacht. Oder hätten Sie gedacht, dass der "liebe Gott" oft und gern an verbranntem Fleisch gerochen hat? Dass er den beruhigenden Duft von Brandopfern liebte (Lämmer, Schafe, Rinder, öfters auch mal Kinder, z.B. Söhne und Enkel Davids und die Tochter eines Heerführers)?Jede(r) sollte vorm Verwesenmal die ganze Bibel lesen.Was darin an Irrsinn steht,kaum auf eine Kuhhaut geht.Aus der Bibel rinnt das Blut,was Gott tut, ist selten gut.Die Märchen der Gebrüder Grimmsind im Vergleich nicht halb so schlimm.Denn in seiner Eifersuchthat Gott oft sein Volk verflucht."Verehrt ihr meinen Namen nicht,dann werf ich Kot euch ins Gesicht."Ständig droht und mordet Erhinter seiner Schöpfung her.Nachzulesen ist das hier,ich wünsche dabei viel Pläsier.Wolfgang Klosterhalfen
  • Produktdetails
  • Verlag: Books on Demand
  • Seitenzahl: 88
  • Erscheinungstermin: 14. Juni 2021
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 5mm
  • Gewicht: 140g
  • ISBN-13: 9783748159070
  • ISBN-10: 3748159072
  • Artikelnr.: 62083458
Autorenporträt
Klosterhalfen, WolfgangWolfgang Klosterhalfen wohnt seit 1968 in Düsseldorf. Er hat als Psychologe wissenschaftlich und klinisch gearbeitet. Als Rentner hat er sich kritisch mit dem Gelsenkirchener Behandlungsverfahren zur stationären Therapie von Kindern mit Neurodermitis, der Bibel und den Kirchen sowie dem verfassungswidrigen Verbot der Suizidhilfe durch § 217 StGB beschäftigt.