Glaubensbekenntnis für Zweifler - Dauter, Thomas
12,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2021
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

Was bekennen wir eigentlich, wenn wir das Glaubensbekenntnis sprechen? Was genau soll denn unter "Auferstehung der Toten" oder "Gemeinschaft der Heiligen" verstanden werden? Und was ist das für ein Gott, den wir vertrauensvoll Vater nennen und der seinen Sohn am Kreuz sterben lässt? Thomas Dauter ist einer von denen, die das als Kind gelernte Glaubensbekenntnis oft mitgesprochen haben, aber trotz aller Predigten nie wirklich begreifen konnten, wozu sie sich bekennen. Nach einer vergeblichen Suche nach befriedigenden Antworten hat er eingesehen, dass er für sich selbst klären und entscheiden…mehr

Produktbeschreibung
Was bekennen wir eigentlich, wenn wir das Glaubensbekenntnis sprechen? Was genau soll denn unter "Auferstehung der Toten" oder "Gemeinschaft der Heiligen" verstanden werden? Und was ist das für ein Gott, den wir vertrauensvoll Vater nennen und der seinen Sohn am Kreuz sterben lässt? Thomas Dauter ist einer von denen, die das als Kind gelernte Glaubensbekenntnis oft mitgesprochen haben, aber trotz aller Predigten nie wirklich begreifen konnten, wozu sie sich bekennen. Nach einer vergeblichen Suche nach befriedigenden Antworten hat er eingesehen, dass er für sich selbst klären und entscheiden muss, was er glauben will und kann. So geht er das Glaubensbekenntnis Wort für Wort durch, reflektiert offizielle Aussagen und gibt sich dann die Antworten, mit denen er leben kann. Das Buch ist ein Protokoll einer persönlichen Vergewisserung, die es ihm und vielleicht auch anderen möglich macht, kritischer Denker zu bleiben und dennoch zu glauben.
  • Produktdetails
  • Verlag: BoD - Books on Demand / Books on Demand
  • Seitenzahl: 128
  • Erscheinungstermin: 10. Dezember 2004
  • Deutsch
  • Abmessung: 215mm x 135mm x 9mm
  • Gewicht: 184g
  • ISBN-13: 9783833419256
  • ISBN-10: 3833419253
  • Artikelnr.: 21229895
Autorenporträt
ist Wissenschaftler. Schon von daher sind Zweifel und Kritik für ihn keine negativ besetzten Begriffe, sondern positive Elemente von Denkprozessen, die zu einem besseren Verständnis führen. Dabei ist Religion nicht sein Fachgebiet. Aber er ist der Überzeugung, dass christlicher Glaube keine Sache nur für theologische Fachleute ist. Alle Christen müssen sich selbst damit auseinandersetzen, was sie glauben sollen und können und damit zu Experten ihres eigenen Glaubens werden.