• Buch

Jetzt bewerten

Ein Exmodel, ihr Faible für Perry Mason und ein ungeklärter Mordfall.
Cece Caruso, ehemalige Schönheitskönigin aus New Jersey, verfasst Biografien von Krimiautoren. Allerdings will die Biografie über den Perry-Mason-Erfinder Erle Stanley Gardner seit Tagen keine Form annehmen. Bei ihren Recherchen stößt sie auf einen Brief, den Gardner vor vierzig Jahren erhalten hat. Der wegen Mordes an seiner Frau verurteilte Joseph Albacco beteuert darin seine Unschuld und bittet Gardner um Hilfe, doch vergeblich. Fest entschlossen, die Wahrheit herauszufinden gerät Cece in einen immer tiefer werdenden…mehr

Produktbeschreibung
Ein Exmodel, ihr Faible für Perry Mason und ein ungeklärter Mordfall.

Cece Caruso, ehemalige Schönheitskönigin aus New Jersey, verfasst Biografien von Krimiautoren. Allerdings will die Biografie über den Perry-Mason-Erfinder Erle Stanley Gardner seit Tagen keine Form annehmen. Bei ihren Recherchen stößt sie auf einen Brief, den Gardner vor vierzig Jahren erhalten hat. Der wegen Mordes an seiner Frau verurteilte Joseph Albacco beteuert darin seine Unschuld und bittet Gardner um Hilfe, doch vergeblich. Fest entschlossen, die Wahrheit herauszufinden gerät Cece in einen immer tiefer werdenden Sog aus Intrigen.

'Brillant recherchierte und spannende Unterhaltung.'

New York Times Book Review

"Eine großartige Story und ein spannender Krimi vor einer bunt schillernden Kulisse, die Raymond Chandlers Beschreibungen von Los Angeles gleichkommt."

Los Angeles Weekly

"Ein äußerst sympathischer und überaus witziger Krimi - dank Cece und ihrer unkonventionellen Art, an den Fall heranzugehen." Rocky Mountain News
  • Produktdetails
  • Verlag: btb Verlag (TB
  • 2006
  • ISBN-13: 9783442733026
  • ISBN-10: 3442733022
  • Artikelnr.: 14119385
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur TAZ-Rezension

Cece Caruso ist eine Krimiheldin nicht unbedingt aus dem Bilderbuch, aber doch wie aus einem Modejournal. Sie kennt und sammelt Mode von Rang und Namen. Offenbar verdient sie gut, und zwar als Biografin legendärer Kriminalschriftsteller, wie, in diesem Erstling zum Beispiel, des Vielschreibers und Perry-Mason-Schöpfers Erle Stanley Gardner. Ihr Job bringt sie auch auf einen Fall, denn in alten Akten entdeckt sie Unregelmäßigkeiten, die mit "Öl und Leidenschaft" zu tun haben. Die Rezensentin Brigitte Werneburg zeigt sich von diesem ersten Roman der vormaligen Kunstkritikerin Susan Kandel sehr angetan und gar an Roman Polanskis "Chinatown" erinnert. Die Heldin, stellt sie fest, hat "das Zeug zur Kultfigur".

© Perlentaucher Medien GmbH