Fremdsprachenunterricht und Linguistik-Studium: 'Wozu brauchen wir das eigentlich?' - Jodl, Frank
45,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2021
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die wissenschaftliche Beschäftigung mit Sprache muss nicht per se den Charakter eines rein theoretischen, von der Praxis des Sprachunterrichts hermetisch getrennten Bereichs aufweisen. Veranschaulichen lässt sich diese Auffassung, indem man bei der Auseinandersetzung mit im Sprachunterricht immer wieder auftretenden Rückfragen linguistische Erkenntnisse und Theorien miteinbezieht. Konkret bedeutet dies, dass man in diesem Zusammenhang speziell den Fällen nachspüren sollte, in denen die klassischen Lehrbuchregeln und die tatsächliche Sprachpraxis - zumindest aus Sicht der Schülerinnen und…mehr

Produktbeschreibung
Die wissenschaftliche Beschäftigung mit Sprache muss nicht per se den Charakter eines rein theoretischen, von der Praxis des Sprachunterrichts hermetisch getrennten Bereichs aufweisen. Veranschaulichen lässt sich diese Auffassung, indem man bei der Auseinandersetzung mit im Sprachunterricht immer wieder auftretenden Rückfragen linguistische Erkenntnisse und Theorien miteinbezieht. Konkret bedeutet dies, dass man in diesem Zusammenhang speziell den Fällen nachspüren sollte, in denen die klassischen Lehrbuchregeln und die tatsächliche Sprachpraxis - zumindest aus Sicht der Schülerinnen und Schüler - einander überhaupt nicht zu entsprechen scheinen oder tatsächlich nicht entsprechen. Genau diese Vorgehensweise ist Leitmotiv der vorliegenden Monographie: Linguistische Theorien in einer Weise anzugehen, die dazu beiträgt, den Linguistik-Studierenden tiefere Einsichten in die zu vermittelnde Materie zu ermöglichen. Zusätzlich sollen sie dadurch in die Lage versetzt werden, die Sicht von Schülerinnen und Schülern einzunehmen und scheinbare - oder auch echte - Widersprüche zwischen Theorie und Praxis im Unterrichtsgespräch aufzugreifen und zu klären. Ziel ist somit, bei den zukünftig Lehrenden Awareness für die semantisch-kommunikationstheoretischen Implikationen sprachlicher Strukturen zu schaffen. Diese Awareness kann in der Lehrpraxis eine wichtige Rolle spielen.
  • Produktdetails
  • Romanische Sprachen und ihre Didaktik .66
  • Verlag: Ibidem
  • Artikelnr. des Verlages: 9783838209081
  • Auflage
  • Seitenzahl: 440
  • Erscheinungstermin: November 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 215mm x 154mm x 27mm
  • Gewicht: 572g
  • ISBN-13: 9783838209081
  • ISBN-10: 3838209087
  • Artikelnr.: 53767795
Autorenporträt
Frank Jodl studierte Französisch, Italienisch und Geschichte und promovierte in Romanischer Sprachwissenschaft. Im Anschluss daran spezialisierte er sich in den Bereichen Spanische / Iberoromanische Sprachwissenschaft und Sprachdidaktik. Langjährige Tätigkeit in der freien Wirtschaft und der Erwachsenenbildung; Mitarbeit am Forschungsprojekt Sprachatlas des Dolomitenladinischen und angrenzender Dialekte, 2. Teil (Universität Salzburg). Von 2010 bis 2017 Dozent für spanische und französische Sprachwissenschaft/Sprachpraxis an der Universität Siegen; Lehraufträge am Seminar für Übersetzen und Dolmetschen der Universität Heidelberg (Spanische Abteilung). Seit 2017 Dozent am Institut für Translation und mehrsprachige Kommunikation (ITMK) der Technischen Hochschule Köln.