Franziskus - Riccardi, Andrea
19,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Seit der Wahl von Papst Franziskus weht durch die Kirche ein frischer Wind der Menschlichkeit und des Evangeliums . Denn Franziskus verkörpert eine Kirche, die nach Gerechtigkeit dürstet, die sich am Rande der Gesellschaft engagiert, die den Letzten nahe ist: den Außenstehenden, den Alten, den Flüchtlingen. Er steht für eine Kirche, die geprägt ist von der Kultur der Begegnung ; für eine Kirche, die fähig ist, in einer globalisierten Welt einen authentischen Dialog anzustoßen; er verkörpert vor allem eine Kirche, die von der Barmherzigkeit Gottes spricht. In seinem Blick auf die ersten Monate…mehr

Produktbeschreibung
Seit der Wahl von Papst Franziskus weht durch die Kirche ein frischer Wind der Menschlichkeit und des Evangeliums .
Denn Franziskus verkörpert eine Kirche, die nach Gerechtigkeit dürstet, die sich am Rande der Gesellschaft engagiert, die den Letzten nahe ist: den Außenstehenden, den Alten, den Flüchtlingen. Er steht für eine Kirche, die geprägt ist von der Kultur der Begegnung ; für eine Kirche, die fähig ist, in einer globalisierten Welt einen authentischen Dialog anzustoßen; er verkörpert vor allem eine Kirche, die von der Barmherzigkeit Gottes spricht.
In seinem Blick auf die ersten Monate dieses Pontifikats und dessen Perspektiven zeigt Andrea Riccardi: Es geht nicht um eine wundersame Lösung der Probleme von Kirche und Welt. Es geht um die sanfte Kraft des Gläubigen, die jene Revolte des Geistes auslösen will, die das Herz der Menschen zu verwandeln und nach und nach eine bessere Welt zu verwirklichen vermag.
  • Produktdetails
  • Verlag: Echter
  • 1. Aufl.
  • Seitenzahl: 262
  • Erscheinungstermin: Juli 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 231mm x 144mm x 27mm
  • Gewicht: 495g
  • ISBN-13: 9783429036706
  • ISBN-10: 3429036704
  • Artikelnr.: 40104482
Autorenporträt
ANDREA RICCARDI ist Professor für Zeitgeschichte an der Universität Rom III und Gründer der Gemeinschaft Sant'Egidio. Er beschäftigt sich besonders mit der Geschichte des Christentums und mit der Papstgeschichte im 20. Jahrhundert und hat dazu zahlreiche Werke veröffentlicht.