Exegese Lukas 7.36-50 - Jesu Salbung durch die Sünderin - Weinmann, Jonas
12,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Theologie - Biblische Theologie, Note: 2,0, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg (Theologie ev.), Veranstaltung: Das neue Testament, 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Während ich mich mit dem Thema dieser Exegese beschäftigt habe, wurde mir vor allem eines klar: Es gibt unglaublich viele Autoren mit verschiedenen Meinungen. Manche Abweichungen sind groß, andere kleiner. Und doch schreiben die meisten Autoren mit Autorität, also als ob ihre Meinung die einzig richtige wäre. Besonders in der Frage wie Lk 7, 36-50…mehr

Produktbeschreibung
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Theologie - Biblische Theologie, Note: 2,0, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg (Theologie ev.), Veranstaltung: Das neue Testament, 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Während ich mich mit dem Thema dieser Exegese beschäftigt habe, wurde mir vor allem
eines klar: Es gibt unglaublich viele Autoren mit verschiedenen Meinungen. Manche
Abweichungen sind groß, andere kleiner. Und doch schreiben die meisten Autoren mit
Autorität, also als ob ihre Meinung die einzig richtige wäre. Besonders in der Frage wie Lk 7,
36-50 zusammengesetzt wurde, scheiden sich die Geister. Die abenteuerlichsten Varianten
werden erklärt, um dann vom nächsten Autor wieder relativiert oder vollkommen umgekehrt
berichtet zu werden. Diese Widersprüchlichkeit hat mir Probleme bereitet. Woher soll ich nun
wissen, welchem Autor ich glauben soll? Eine andere strittige Frage ergab sich in der
Auslegung von V. 47 und somit auch dem Rest der unterschiedlich zu verstehenden Verse in
dieser Erzählung. Kommt zuerst Glaube, dann Vergebung und als Ergebnis die Liebe? Oder
steht die Liebe zuerst, wodurch die Sünden vergeben werden? Beide Interpretationsmuster
werden in den unterschiedlichsten Varianten diskutiert. Mir fiel es also unheimlich schwer,
dieses Wirrwarr aufzudröseln und mich selbst zu positionieren. Neben diesem Problem war es
schwierig für mich, die Formgeschichte, Traditionsgeschichte und sozial- und
zeitgeschichtliche Analyse auseinander zu halten. Alles hat mit der Vergangenheit zu tun, und
die Definitionen, die ich zu diesen Begriffen las, überschnitten sich meiner Ansicht nach.
Oder widersprachen teilweise der Herangehensweise anderer Exegesen, die mir vorlagen.
Insgesamt ist zu sagen, dass mich diese Arbeit, trotz konstanter und intensiver Arbeit daran,
oder vielleicht genau deswegen, immer wieder an den Rand der Verzweiflung brachte.
Andererseits hatte ich auch große Freude an der Vielfältigkeit der Meinungen. Besonders der
synoptische Vergleich und die Einzelexegese bekamen meine erhöhte Aufmerksamkeit und
fallen dementsprechend länger aus. Ich hoffe, dass es mir gelungen ist, mein Wissen sinnvoll
und richtig darzustellen.
  • Produktdetails
  • Akademische Schriftenreihe Bd.V118621
  • Verlag: Grin Verlag
  • 1. Auflage.
  • Seitenzahl: 32
  • Erscheinungstermin: 16. November 2008
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 2mm
  • Gewicht: 60g
  • ISBN-13: 9783640212156
  • ISBN-10: 3640212150
  • Artikelnr.: 25537731