Eugène und Adam - Der Prinz und sein Maler - Papi, Riccardo
Zur Bildergalerie

89,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab 4,34 monatlich
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Die Schlachtengemälde Albrecht Adams haben u.a. ihre besondere Bedeutung dadurch erworben, dass Adam persönlich an den Feldzügen teilgenommen und diese in zahlreichen Skizzen festgehalten hatte. Diese Skizzen dienten ihm später unter anderem für die Erschaffung des bekannten Leuchtenberg-Zyklus, der in dieser Form in diesem Buch erstmalig in allen Details vorgestellt und analysiert wird. Nach einer Einführung in das Leben und Werk des Malers werden alle Schlachtenbilder des Zyklus auf Doppelseiten gezeigt. Unter Mitwirkung so bekannter Militärhistoriker wie Col. P. Carles, P. Coturri, P.…mehr

Produktbeschreibung
Die Schlachtengemälde Albrecht Adams haben u.a. ihre besondere Bedeutung dadurch erworben, dass Adam persönlich an den Feldzügen teilgenommen und diese in zahlreichen Skizzen festgehalten hatte. Diese Skizzen dienten ihm später unter anderem für die Erschaffung des bekannten Leuchtenberg-Zyklus, der in dieser Form in diesem Buch erstmalig in allen Details vorgestellt und analysiert wird. Nach einer Einführung in das Leben und Werk des Malers werden alle Schlachtenbilder des Zyklus auf Doppelseiten gezeigt. Unter Mitwirkung so bekannter Militärhistoriker wie Col. P. Carles, P. Coturri, P. Fanfani, P. Foramitti, Y. Martin und M. Santus wird anschließend jede der dargestellten Schlachten historisch eingeordnet und die dargestellte Szene analysiert. Dadurch erschließt sich jedes Gemälde dem Leser auf neue Art da er in die Lage versetzt wird, sich in die strategische Situation hineinzuversetzen und die einzelnen Truppenteile und deren Bedeutung für die jeweilige Schlacht zu erkennen.
Im einzelnen sind dies für den Feldzug 1809: Caldiero; La Piave; Malborghetto; Tarvis; St. Michael; Papa; zwei Gemälde zu Raab und für den Feldzug 1812: Ostrowno; zwei Gemälde zu Wittepsk und zwei Gemälde zu Borodino sowie der Rückzug.
  • Produktdetails
  • Verlag: Zeughaus / Berliner Zinnfiguren
  • Artikelnr. des Verlages: 5, 5Z114, Best.-Nr.5Z114
  • Seitenzahl: 344
  • Erscheinungstermin: Oktober 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 327mm x 248mm x 30mm
  • Gewicht: 2385g
  • ISBN-13: 9783938447611
  • ISBN-10: 3938447613
  • Artikelnr.: 35647275
Autorenporträt
Albrecht Adam ging als Konditorgehilfe nach Nürnberg und besuchte hier die Zeichenakademie. Der Schlachtenmaler Johann Lorenz Rugendas legte in dem Knaben den Keim zu seiner späteren Neigung. Albrecht Adam gelang es, in den Dienst eines Fürsten und Feldherrn zu treten. Er wurde Hof- und Schlachtenmaler des Stiefsohns Napoleons I. und Vizekönigs von Italien, Eugène de Beauharnais, der als Herzog von Leuchtenberg mit einer bayerischen Prinzessin verheiratet war. Er begleitete seinen Dienstherrn auf den Feldzügen Napoleons 1809 und 1812. Das Ergebnis waren die Schlachtgemälde für die Leuchtenberg-Galerie in München und das 1828 in München erschienene lithographische Werk "Voyage pittoresque et militaire de Willenberg.". Albrecht Adam gilt heute als einer der bedeutendsten Schlachtenmaler. Anders als seine Zeitgenossen legte er immer Wert auf die deutliche Darstellung der strategischen Situation.