Essen ist Kommunikation - Heindl, Ines

24,90
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Was und vor allem wie gegessen und getrunken wird, ist ein Ausdruck des Menschen und dient dem Austausch innerhalb und außerhalb von Kultur- und Sprachgrenzen. Durch die Sprache des Essens und der Ernährung handeln wir zwischenmenschliche Beziehungen aus. Zugleich hat (Fehl-)Ernährung erheblichen Anteil an der steigenden Prävalenz chronischer Krankheiten. Auf dem soliden Fundament medizinisch-naturwissenschaftlicher Forschungsergebnisse werden in diesem Buch die kommunikativen Einflüsse des komplexen Geschehens 'essen, ernähren, genießen' untersucht und Vorschläge zum Transfer der Forschung…mehr

Produktbeschreibung
Was und vor allem wie gegessen und getrunken wird, ist ein Ausdruck des Menschen und dient dem Austausch innerhalb und außerhalb von Kultur- und Sprachgrenzen.
Durch die Sprache des Essens und der Ernährung handeln wir zwischenmenschliche Beziehungen aus. Zugleich hat (Fehl-)Ernährung erheblichen Anteil an der steigenden Prävalenz chronischer Krankheiten. Auf dem soliden Fundament medizinisch-naturwissenschaftlicher Forschungsergebnisse werden in diesem Buch die kommunikativen Einflüsse des komplexen Geschehens 'essen, ernähren, genießen' untersucht und Vorschläge zum Transfer der Forschung auf Bildung, Gesundheit (Public Health), Glück und Zufriedenheit gemacht.
Die hierbei auftretenden Hindernisse sind groß: Die jeweiligen Wunschvorstellungen einer gesunden Ernährung treffen auf träge Systeme von Sitten und Gebräuchen des Verzehrs von Lebens- und Genussmitteln im Alltag und an Festtagen. Sie sind über viele Jahrzehnte an den Tischen sozialer Gemeinschaft entstanden, getragen von den sinnlichen Erfahrungen der jeweiligen Atmosphäre und ändern sich nicht von heute auf morgen. Zugleich entzieht eine krankheitsorientierte Gesundheitsökonomie den Patienten Verantwortung und setzt auf Marktstrategien, die als sich selbsterhaltendes System Veränderungen im Gesundheitsverhalten des Einzelnen zwar fordert, diese jedoch eigentlich nicht gebrauchen kann
Das Gegenteil ist möglich: Pilotprojekte, zum Beispiel in Kitas und Schulen, haben gezeigt, dass Kinder von Eltern aus gesundheitsfernen Milieus in der Gruppe eine gesunderhaltende Ernährung nicht nur akzeptieren, sondern lieben und genießen lernen. Ohne Zwang, ohne 'du darfst nicht', ohne Milliardeninvestitionen für Reparaturmaßnahmen in der Krankenversorgung, im Gegenteil bei gleichzeitigem Einsparen von Milliarden. Dieser Ansatz hat Vorteile für die Volksgesundheit und die Steuerzahler. Dieser Ansatz hat Vorteile für die Volksgesundheit und die Steuerzahler. Dieses Buch geht auch den Fragen nach, wie dieser Ansatz auf alle Essenden - und das heißt: auf alle - angewendet werden kann.
'Essen ist Kommunikation' ist daher auch ein 'Mutmachbuch' und zeigt Wege heraus aus der Sackgasse klassischer Ernährungsaufklärung. Das Buch zeigt Möglichkeiten der Veränderung auf und entwirft Visionen einer kulinarischen Bildung, die Essen und Ernährung, Gesundheit und Konsum als Teil einer kulturellen Bildung begreifen und skizziert Entwürfe einer Welt mit Zukunft.
  • Produktdetails
  • Verlag: Umschau Buchverlag
  • Artikelnr. des Verlages: 87033, Best.-Nr.87033
  • Seitenzahl: 215
  • Erscheinungstermin: 3. Februar 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 241mm x 169mm x 15mm
  • Gewicht: 470g
  • ISBN-13: 9783930007363
  • ISBN-10: 3930007363
  • Artikelnr.: 44136539