Erste Blicke, letzte Blicke. - Steinherr, Ludwig
19,80
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Seine Bilder und Gegenbilder erwachsen aus einer Sprache, die leicht und mühelos scheint, an der ihr Verfasser aber zweifellos lange und sorgfältig gearbeitet haben muss. Welt und Zeit spiegeln sich in dieser knappen, genauen, verhalten schönen und immer wieder überraschenden Lyrik.

Produktbeschreibung
Seine Bilder und Gegenbilder erwachsen aus einer Sprache, die leicht und mühelos scheint, an der ihr Verfasser aber zweifellos lange und sorgfältig gearbeitet haben muss. Welt und Zeit spiegeln sich in dieser knappen, genauen, verhalten schönen und immer wieder überraschenden Lyrik.
  • Produktdetails
  • Verlag: BACOPA / BACOPA Verlag
  • Seitenzahl: 146
  • Erscheinungstermin: 30. September 1996
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783903071261
  • ISBN-10: 3903071269
  • Artikelnr.: 43992706
Autorenporträt
Ludwig Steinherr ( 17. Mai 1962 in München) ist ein deutscher Schriftsteller. Ludwig Steinherr studierte nach dem Abitur und Zivildienst ab 1984 Philosophie mit den Nebenfächern Psychologie und Pädagogik an der Ludwig-Maximilians-Universität und der Hochschule für Philosophie München. Als Stipendiat promovierte er 1995 bei Bla Weissmahr mit der Arbeit Holismus, Existenz und Identität. Ein systematischer Vergleich zwischen Quine und Hegel zum Doktor der Philosophie. Für seine Dissertation erhielt er 1996 den Alfred-Delp-Preis der Rottendorf-Stiftung. Bereits während der Schulzeit wurden Gedichte von Ludwig Steinherr in Zeitschriften und Anthologien veröffentlicht, 1985 erschien sein erster Gedichtband Fluganweisung. Zusammen mit Anton G. Leitner begründete er 1992 die Zeitschrift Das Gedicht. Seit 1995 ist Ludwig Steinherr freier Schriftsteller und Lehrbeauftragter für Philosophie. Er lebt mit seiner Familie in München. Steinherr hat zahlreiche Gedichtbände veröffentlicht sowie Beiträge in Anthologien und Zeitschriften des In- und Auslandes (Der Große Conrady, Reclams großes Buch der deutschen Gedichte, World Literature Today, Modern Poetry in Translation usw.). 2003 wurde er zum Ordentlichen Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste gewählt. Steinherr nahm an zahlreichen internationalen Literaturveranstaltungen teil: u.a. Journes Littraires de Mondorf (Luxemburg) 1995, Deutsch-arabischer Lyrik-Salon in Damaskus 2006, European Literature Night, London 2012, Kings Lynn Poetry Festival 2012, Advanced Lecture Series, University of Notre Dame (USA) 2012, StAnza - Scotlands International Poetry Festival 2013, Birmingham Literature Festival 2013, Ilkley Literature Festival 2013. Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/LudwigSteinherr