Entdecke Kunst! Die Moderne - Pophanken, Andrea / Piereth, Uta
  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Ich sehe was, was du nicht siehst! Die erste Beschäftigung mit der modernen Kunst wird hier zum aufregen Abenteuer. Die großen Kunstthemen des 20. Jahrhunderts - moderne Malerei und Zeichnungen, Architektur und Design - werden hier kindgerecht präsentiert. In spannen Suchspielen und kleinen Rätseln können Kinder in die moderne Kunst eintauchen und herausfinden, was die Objekte aus den verschiedenen Bereichen miteinander verbindet. Die Zusammenhänge werden beim Umblättern auf die jeweils folge Seite deutlich. Die schönsten Werke aus der Pinakothek der Moderne in München ergeben ein vielfältiges…mehr

Produktbeschreibung
Ich sehe was, was du nicht siehst! Die erste Beschäftigung mit der modernen Kunst wird hier zum aufregen Abenteuer. Die großen Kunstthemen des 20. Jahrhunderts - moderne Malerei und Zeichnungen, Architektur und Design - werden hier kindgerecht präsentiert. In spannen Suchspielen und kleinen Rätseln können Kinder in die moderne Kunst eintauchen und herausfinden, was die Objekte aus den verschiedenen Bereichen miteinander verbindet. Die Zusammenhänge werden beim Umblättern auf die jeweils folge Seite deutlich. Die schönsten Werke aus der Pinakothek der Moderne in München ergeben ein vielfältiges Bild des 20. Jahrhunderts - die Kinder werden es mit viel Spaß und Eifer entdecken.
  • Produktdetails
  • Ich sehe was, was du nicht siehst
  • Verlag: Prestel
  • Seitenzahl: 25
  • Altersempfehlung: 10 bis 12 Jahre
  • Deutsch
  • Abmessung: 260mm
  • Gewicht: 277g
  • ISBN-13: 9783791329420
  • ISBN-10: 3791329421
  • Artikelnr.: 12099318
Autorenporträt
Dr. Andrea Pophanken hat Kunstgeschichte, Theaterwissenschaften und Neuere Deutsche Literatur in München studiert. Sie ist als Konservatorin für die Pinakothek der Moderne und die anderen Münchner Pinakotheken zuständig und organisiert dort die Kulturveranstaltungen. Dr. Uta Piereth hat Kunstgeschichte und Geschichte in Freiburg und München studiert. Sie ist freiberuflich im Museums- und Vermittlungsbereich in München und Bayern tätig.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur Süddeutsche Zeitung-Rezension

Die schmalen Bände aus der Bilderbuch-Reihe "Entdecke Kunst" wollen die Blicke der Betrachter auf sprechende Details in Bildern und Objekten lenken und inhaltliche, formale oder historische Erläuterungen dazu liefern, weiß Rezensent Gottfried Knapp. Während das Konzept bei den klassischen Gemälden im Band über die Alte Pinakothek bestens aufgeht, funktioniert es zum Bedauern Knapps im vorliegenden Band über die Pinakothek der Moderene nicht wirklich. Hier zeige sich, "dass vier sehr unterschiedlich geartete Museen mit ihren kompliziert verzweigten Sammlungen in einem einzigen schmalen Büchlein nicht abgehandelt werden können." Die Ausblicke in diverse Kunstrichtungen und bildnerische Genres des 20. Jahrhunderts findet Knapp einfach "flüchtig", "zu unpräzise, zu zufällig", als dass sie auch nur eine Ahnung von der Vielfalt der künstlerischen Bewegungen und Ausdrucksformen in der Moderne vermitteln können.

© Perlentaucher Medien GmbH