22,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Schülerinnen und Schüler sehen historische Quellen in der Regel nur in Form von Abschriften. Stempel, Unterschriften, handschriftliche Notizen und ähnliche optische Merkmale fehlen. Damit gehen nicht nur wichtige zusätzliche Informationen, sondern auch der Reiz des Authentischen verloren. Das vorliegende Heft präsentiert deshalb 28 relevante Quellen zur Frühphase der Weimarer Republik aus den Beständen des Bundesarchivs als hochwertig reproduzierte Faksimiles. Die Quellen sind jeweils mit einem übersichtlichen Kommentar versehen: Hinweise zur Einordnung in den historischen Kontext und zur…mehr

Produktbeschreibung
Schülerinnen und Schüler sehen historische Quellen in der Regel nur in Form von Abschriften. Stempel, Unterschriften, handschriftliche Notizen und ähnliche optische Merkmale fehlen. Damit gehen nicht nur wichtige zusätzliche Informationen, sondern auch der Reiz des Authentischen verloren. Das vorliegende Heft präsentiert deshalb 28 relevante Quellen zur Frühphase der Weimarer Republik aus den Beständen des Bundesarchivs als hochwertig reproduzierte Faksimiles. Die Quellen sind jeweils mit einem übersichtlichen Kommentar versehen: Hinweise zur Einordnung in den historischen Kontext und zur Überlieferung sowie didaktische Erläuterungen und Vorschläge für Arbeitsaufträge verkürzen die Zeit für die Unterrichtsvorbereitung auf ein Minimum.
  • Produktdetails
  • Quellen aus dem Bundesarchiv
  • Verlag: Wochenschau-Verlag
  • Artikelnr. des Verlages: 41325
  • Seitenzahl: 64
  • Erscheinungstermin: 30. September 2021
  • Deutsch
  • Abmessung: 288mm x 210mm x 7mm
  • Gewicht: 267g
  • ISBN-13: 9783734413254
  • ISBN-10: 3734413257
  • Artikelnr.: 62236521
Autorenporträt
Gisela Müller, M. A., Bundesarchiv, Leiterin des Referats GW 5 - Historische BildungsarbeitDr. Wolfgang Woelk, Fachleiter Geschichte am Studienseminar für Gymnasien Koblenz, Lehrbeauftragter an der Universität Koblenz, SchulbuchautorVera Zahnhausen, M. A., Bundesarchiv, Referentin im Referat GW 1 - Strategische Planung und Leitungsunterstützung; Leiterin des Digitalisierungsprojektes und Online-Portals "Weimar - Die erste deutsche Demokratie"
Inhaltsangabe
Vorwort"Zusatzmaterial online" und Weimar-PortalEinleitungRevolution und Neuordnung1. "Geschäftsaufgabe" der Monarchen2. Kriegsschulddebatte3. Ausbreitung der Revolution4. Rücktrittsforderungen an Reichskanzler Max von Baden5. Freiheitsversprechen für Soldaten, Arbeiter und Bürger6. Der Rat der Volksbeauftragten und seine Ziele7. "Arbeiter, Soldaten, Bürger, Bürgerinnen!": Eine neue Regierung wendet sich an ihr Volk8. Der Eid auf die neue Verfassung: Eine Frage des Gewissens?9. Alte Überzeugungen: Geburtstagsglückwünsche für den KaiserBewährungsproben und Herausforderungen10. Zuspitzung: Aufruf zum Mord an Karl Liebknecht11. "Mörderischer Bürgerkrieg": Appell aus München an Berlin12. "Entsetzen über den Bruderkrieg": Die Haltung der Regierung13. Aufruf zum Generalstreik: Die Grundversorgung bleibt erhalten14. Putschversuch gegen die junge Demokratie15. Amtsanmaßung eines Putschisten16. Frühe Etablierung der "Dolchstoßlegende"17. Die Nationalversammlung in Weimar: Eine logistische