Die Neuerfindung des Raumes
45,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Globale Warenströme, Arbeitsmigranten und unzählige Touristen haben nicht nur zu einer Erhöhung des grenzüberschreitenden Austausches geführt, sondern beeinflussen mehr und mehr auch unsere mentalen Landkarten von Landschaften und Regionen in der Welt. Die nationalstaatlichen Grenzen bilden nicht mehr den einzigen Ordnungsrahmen für die Verortung von "Eigenem" und "Fremden". Vielmehr eröffnen sich auf allen Ebenen des täglichen Lebens, in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft neue Räume, in denen wir uns zurechtzufinden suchen. Diese Räume und ihre Konstruktion nimmt der vorliegende Band in den Blick.…mehr

Produktbeschreibung
Globale Warenströme, Arbeitsmigranten und unzählige Touristen haben nicht nur zu einer Erhöhung des grenzüberschreitenden Austausches geführt, sondern beeinflussen mehr und mehr auch unsere mentalen Landkarten von Landschaften und Regionen in der Welt. Die nationalstaatlichen Grenzen bilden nicht mehr den einzigen Ordnungsrahmen für die Verortung von "Eigenem" und "Fremden". Vielmehr eröffnen sich auf allen Ebenen des täglichen Lebens, in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft neue Räume, in denen wir uns zurechtzufinden suchen. Diese Räume und ihre Konstruktion nimmt der vorliegende Band in den Blick.
  • Produktdetails
  • Verlag: Böhlau
  • Seitenzahl: 256
  • Erscheinungstermin: 3. August 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 231mm x 154mm x 20mm
  • Gewicht: 434g
  • ISBN-13: 9783412207410
  • ISBN-10: 3412207411
  • Artikelnr.: 35572927
Autorenporträt
Michael North ist Professor für Allgemeine Geschichte der Neuzeit an der Universität Greifswald. Alexander Drost ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Allgemeine Geschichte der Neuzeit an der Universität Greifswald.
Inhaltsangabe
Vorwort

Alexander Drost und Michael North
Die Neuerfindung des Raumes. Eine Einleitung

Ingo Take
Regieren in grenzüberschreitenden Räumen.
Die Hanse als eine frühe Form legitimen globalen Regierens

Michael North
Raumkonstruktion durch künstlerische Kommunikation.
Die Ostsee in Spätmittelalter und Früher Neuzeit

Mathias Niendorf
Das Großfürstentum Litauen als Grenzregion

Stephan Kessler
Linguistischer Grenzbegriff und sprachliche Grenzen im Raum

Alexander Drost
Historische Grenzräume im Ostseeraum: Livland.
Borderland-Theorien und kulturelle Schichten

Anti Selart
Gehören die Esten zum Westen oder Osten?
Oskar Loorits zwischen friedvollen Finnen und aggressiven Germanen

Jens E. Olesen
Geschichtspolitik und Streit um Erinnerungsorte und
Denkmäler im deutsch-dänischen Grenzland

Heinrich Assel
Lutherische 'Konfessionskultur'.
Methodische Aspekte eines komparativen Konzepts am Beispiel: lutherische politische Theologie

Alexander Wöll
Literarische Räume.
Von der physischen Grenze bis zur romantischen Ironie

Manfred Bornewasser
Begegnung, Ausbreitung und Etablierung.
Wie das Neue in einen Raum kommt

Ortsregister

Personenregister