6,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Versandfertig in 3-5 Tagen
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Die Journalistin Nicola Steiner rutscht nach der Trennung von ihrem Mann in die Arbeitslosigkeit, weil sie weder vom Kindesvater noch vom Jugendamt Unterhalt für ihre beiden Kinder erhält. Da sie keinen Job findet, versucht sie sich mit einer selbstständigen Tätigkeit selbst an den eigenen Haaren aus dem Sumpf zu ziehen. Aber sie erkrankt erst schwer und als sie gerade erst gesundet ist, gerät sie durch einen Verkehrsunfall erneut in Arbeitsunfähigkeit. Genau zu diesem Zeitpunkt stellt das Jobcenter unter einem Vorwand sämtliche Leistungen ein und ein erbitterter Kampf ums Überleben beginnt.…mehr

Produktbeschreibung
Die Journalistin Nicola Steiner rutscht nach der Trennung von ihrem Mann in die Arbeitslosigkeit, weil sie weder vom Kindesvater noch vom Jugendamt Unterhalt für ihre beiden Kinder erhält. Da sie keinen Job findet, versucht sie sich mit einer selbstständigen Tätigkeit selbst an den eigenen Haaren aus dem Sumpf zu ziehen. Aber sie erkrankt erst schwer und als sie gerade erst gesundet ist, gerät sie durch einen Verkehrsunfall erneut in Arbeitsunfähigkeit. Genau zu diesem Zeitpunkt stellt das Jobcenter unter einem Vorwand sämtliche Leistungen ein und ein erbitterter Kampf ums Überleben beginnt. Es ging schief, was schief gehen konnte und endete mit einem Quasi-Todesurteil. Mit viel Wortwitz und Humor hat die Autorin eine Satire geschrieben, die zwar auf Tatsachen beruht, sich aber liest wie ein Krimi.
  • Produktdetails
  • Verlag: Books On Demand
  • Seitenzahl: 132
  • 2016
  • Ausstattung/Bilder: 2016. 132 S. 190 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 193mm x 121mm x 12mm
  • Gewicht: 147g
  • ISBN-13: 9783743116429
  • ISBN-10: 3743116421
  • Artikelnr.: 47050629
Autorenporträt
Die Autorin Nicola Steiner wurde am 23.10.1965 in Hückeswagen geboren und lebt mit ihren beiden erwachsenen Kindern im Bergischen Land bei Köln. Sie arbeitet als Natural Horsemanship-Trainerin und hilft ihren Kunden dabei, das eigene Pferd besser zu verstehen und eine Beziehung zu ihm aufzubauen. Außerdem reitet sie Turniere im Westernreiten und versucht eine Brücke zwischen dem Natural Horsemanship und dem Turniersport zu schlagen. Gelernt hat sie das Handwerk der Redakteurin und ist Diplom-Medienwirtin. Trotz langjähriger freier Mitarbeit im Hörfunk, ist das Schreiben ihre Leidenschaft. So wundert es nicht, dass sie in ihrer Freizeit gleich zwei erfolgreiche Blogs ins Leben gerufen hat: Einen Horsemanship- und einen Turnierblog, in denen sie während der Turniersaison Turnierkrimis über ihre Tochter Larissa schreibt: Denn der Tochter ist es gelungen, sich mit einem Kinderpony in den Westerndisziplinen Reining und Superhorse für die deutsche Meisterschaft zu qualifizieren. Der Horsemanship-Blog bietet hingegen Themenmonate zu allem, was Pferde betrifft oder auch was Menschen dabei hilft, nicht nur natürlicher mit ihren Pferden umzugehen, sondern auch natürlicher zu leben. In ihrem Erstlingswerk geht es auch um ein Pferd, aber dieses Mal ist es der Amtsschimmel, der im Titel "Die Lüge vom Sozialstaat - warum es die Todesstrafe in Deutschland immer noch gibt" angeprangert wird.