22,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Was wäre Literatur ohne die großen Gefühle? Markus Gasser erzählt erstaunliche Liebesgeschichten aus der Weltliteratur: Vom sehnsuchtsvollen Blick über den ersten Kuss und die erste Nacht bis zu Verrat, Trennung, Versöhnung - und über das Ende hinaus. Oft genug verbirgt sich hinter den Werken von Marguerite Duras, John Updike, García Márquez, Vladimir Nabokov oder Sylvia Plath deren eigene Erfahrung - und so schildert Gasser auch, wie Autoren ihre teilweise unbekannten Abenteuer in Literatur verwandelt haben. Dies ist ein Buch über Bücher und Menschen, die liebten und von ihrer Liebe erzählen…mehr

Produktbeschreibung
Was wäre Literatur ohne die großen Gefühle? Markus Gasser erzählt erstaunliche Liebesgeschichten aus der Weltliteratur: Vom sehnsuchtsvollen Blick über den ersten Kuss und die erste Nacht bis zu Verrat, Trennung, Versöhnung - und über das Ende hinaus. Oft genug verbirgt sich hinter den Werken von Marguerite Duras, John Updike, García Márquez, Vladimir Nabokov oder Sylvia Plath deren eigene Erfahrung - und so schildert Gasser auch, wie Autoren ihre teilweise unbekannten Abenteuer in Literatur verwandelt haben. Dies ist ein Buch über Bücher und Menschen, die liebten und von ihrer Liebe erzählen mussten. Und in manchen der Geschichten wird man sich wiederfinden ...
  • Produktdetails
  • Verlag: Hanser
  • Artikelnr. des Verlages: .505/25839
  • Seitenzahl: 320
  • Erscheinungstermin: 28. Januar 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 208mm x 134mm x 27mm
  • Gewicht: 403g
  • ISBN-13: 9783446258396
  • ISBN-10: 3446258396
  • Artikelnr.: 54341944
Autorenporträt
Gasser, Markus
Markus Gasser, 1967 geboren, studierte Germanistik und Anglistik in Innsbruck, wo er heute als Privatdozent lehrt. Er lebt als Essayist und Kritiker in Zürich. Bei Hanser erschienen: Das Buch der Bücher für die Insel (2014) und Eine Weltgeschichte in 33 Romanen (2015). Auf seinem Youtube-Kanal "Literatur ist alles" bespricht Markus Gasser mit großem Erfolg regelmäßig literarische Neuerscheinungen. Weitere Informationen: m-gasser.ch
Rezensionen
"Markus Gasser schreibt klug und geschliffen wie nur wenige Romanschriftsteller. ... Er macht begeisternde Literatur aus Literatur." Julian Schütt, SRF 52 beste Bücher, 27.01.19

"Markus Gasser erzählt lauter ungewöhnliche, wirklich packende Liebesgeschichten. Die Kapitel seines Buches gleichen kleinen Romanen." Andrea Gerk, Deutschlandfunk Kultur, 25.01.19

"Hier geht es sehr vollmundig zu, hier wird geliebt und gehasst, sogar gemordet. Gerade an solchen Stellen schreibt Markus Gasser geradezu thrillerartig spannend. ... Diese Texte sprühen einfach vor Leidenschaft in jeder Hinsicht, eben auch von der Leidenschaft Markus Gassers für die Literatur." Gesa Ufer, rbb Literaturagenten, 03.03.19

"MarkusGasser schreibt Bücher voller Eleganz und Respekt für Schriftsteller." Angelika Drnek, Kronen Zeitung, 10.03.19

"Die fünfzehn Kapitel, in denen er der Verwandlung von Liebe und Leben in der Literatur nachspürt, lesen sich selbst wie literarische Kabinettstücke - und sind eine wunderbare Gelegenheit, die Klassiker neu zu entdecken." Anne-Sophie Scholl, Aargauer Zeitung, 16.03.19