19,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Als im März 1955 die Nachricht vom Tod Charlie Parkers New York erschütterte, hatte die Presse ihren Skandal: "Bop-König stirbt im Appartment reicher Erbin". Wer war diese Frau, in deren Hotelsuite das Saxophon-Genie seine letzten Stunden verbrachte? Die mit Thelonius Monk oder Miles Davis in ihrem weißen Bentley Cabrio nachts von Jazzclub zu Jazzclub fuhr und als "Neger-Hure" beschimpft wurde? Pannonica Baronesse de Koenigswarter, geborene Rothschild, was schon immer die Rebellin ihrer berühmten Familie gewesen: Sie hatte unter de Gaulle gegen Deutschland gekämpft, war Bomber geflogen und…mehr

Produktbeschreibung
Als im März 1955 die Nachricht vom Tod Charlie Parkers New York erschütterte, hatte die Presse ihren Skandal: "Bop-König stirbt im Appartment reicher Erbin". Wer war diese Frau, in deren Hotelsuite das Saxophon-Genie seine letzten Stunden verbrachte? Die mit Thelonius Monk oder Miles Davis in ihrem weißen Bentley Cabrio nachts von Jazzclub zu Jazzclub fuhr und als "Neger-Hure" beschimpft wurde?
Pannonica Baronesse de Koenigswarter, geborene Rothschild, was schon immer die Rebellin ihrer berühmten Familie gewesen: Sie hatte unter de Gaulle gegen Deutschland gekämpft, war Bomber geflogen und Jeeps gefahren. Nun hatte sie ihr ödes Leben als Diplomatengattin hinter sich gelassen und in New York eine neue Leidenschaft entdeckt: Die Millionen-Erbin half den schwarzen Musikern mit Geld und großem Herz, sie kümmerte sich um Kranke, sorgte für Auftrittsgenehmigungen - und wurde so zur Schutzpatronin des Bebop. Jazzgenies von Monk bis Horace Silver widmeten ihr eigene Songs. Und Clint Eastwood setzte ihr in "Bird" ein filmisches Denkmal.
Hannah Rothschild erzählt das stürmische Leben ihrer Großtante von der Kindheit in englischen Schlössern, der abenteuerliche Flucht vor den Nazis und den Schlachtfeldern des Zweiten Weltkriegs bis zu den Abgründen des schwarzen Amerika der sechziger Jahre. Eine faszinierende Biographie - und zugleich die unglaubliche Geschichte einer weltberühmten Dynastie.
  • Produktdetails
  • Verlag: Berlin Verlag
  • Seitenzahl: 351
  • Erscheinungstermin: 12. November 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 220mm x 146mm x 35mm
  • Gewicht: 568g
  • ISBN-13: 9783827011503
  • ISBN-10: 3827011507
  • Artikelnr.: 38109086
Autorenporträt
Rothschild, Hannah
Hannah Rothschild ist Regisseurin zahlreicher BBC-Dokumentarfilme und Reporterin, u.a. für "Vanity Fair", "The Times" oder "New York Times". Zudem arbeitet sie als Senior Editor at Large für Harpers Bazaar. Ihre Dokumentation über ihre Großtante Nica Rothschild unter dem Titel "The Jazz Baroness" wurde von der Kritik gefeiert - für Stephen Frears ist der Film "schlicht brilliant". Hannah Rothschild lebt in London.

Kober, Hainer
Hainer Kober, geboren 1942, lebt in Soltau. Er übersetzt seit 1972 belletristische und wissenschaftliche Literatur aus dem Englischen und Französischen, unter anderem von Stephen Hawking, Brian Greene, Jonathan Littell und Oliver Sacks. 2015 wurde er mit dem Heinrich-Maria-Ledig-Rowohlt-Übersetzerpreis ausgezeichnet.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur NZZ-Rezension

Ein Stück von Thelonious Monk, "'Round Midnight", reichte aus, um das Leben von Pannonica Rothschild komplett zu verändern, weiß Rezensent Claus Lochbihler: "3 Minuten 11 Sekunden lebensverändernde Jazz-Moderne", Monk am Klavier. Aus der Adligen sollte die berühmte Jazz-Baroness Nica werden, berichtet der Rezensent, Freundin und Gönnerin der ganz Großen, von T. Monk bis Charlie Parker. Etwa zwei Dutzend Kompositionen wurden nach ihr benannt, beinahe wäre sie für einen der Musiker ins Gefängnis gewandert, fasst Lochbihler zusammen, der diese sehr persönliche Biografie von Nicas Großnichte Hannah Rothschild fasziniert gelesen hat.

© Perlentaucher Medien GmbH
"Hannah Rothschilds "Die Jazz-Baroness" ist nicht nur das Porträt einer britischen Exzentrikerin; immer wieder finden sich außerdem atmosphärisch dichte Beschreibungen dieser klassischen Epoche des Jazz. Die Hommage an ihre Großtante, die auch eine facettenreiche Geschichte von Aufstieg und Fall der Rothschild-Dynastie enthält, ist die Verbeugung vor einer bedingungslos Liebenden und die Erinnerung an ein aufregendes Leben.", SWR 2 "Forum Buch", Ulrich Rüdenauer, 02.02.2014