240,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
Entspannt einkaufen: verlängerte Rückgabefrist1) bis zum 10.01.2022
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

Das Werk bietet eine umfassende Darstellung der Autobiographik des frühneuzeitlichen Humanismus. Es behandelt insbesondere neulateinische autobiographische Schriften vom 14. Jh. bis ca. 1600. Hauptautoren: Petrarca, Alberti, Pius. II, Campano, Erasmus, Eobanus Hessus, Marullo, Cardano, Joseph Scaliger, Lipsius. In dem Werk wird vorgeführt, dass die frühneuzeitliche Personendarstellung wesentlich nicht auf feste Identitäten zurückzuführen ist, sondern von sehr unterschiedlichen literarischen Diskursen abhängt, in denen die Selbstbilder auf variable und äußerst kreative Weise gestaltet wurden.…mehr

Produktbeschreibung
Das Werk bietet eine umfassende Darstellung der Autobiographik des frühneuzeitlichen Humanismus. Es behandelt insbesondere neulateinische autobiographische Schriften vom 14. Jh. bis ca. 1600. Hauptautoren: Petrarca, Alberti, Pius. II, Campano, Erasmus, Eobanus Hessus, Marullo, Cardano, Joseph Scaliger, Lipsius. In dem Werk wird vorgeführt, dass die frühneuzeitliche Personendarstellung wesentlich nicht auf feste Identitäten zurückzuführen ist, sondern von sehr unterschiedlichen literarischen Diskursen abhängt, in denen die Selbstbilder auf variable und äußerst kreative Weise gestaltet wurden. Das humanistische autobiographische Schreiben lässt sich als breit angelegte Diskontinuitätsansage fassen, mit der sich die Autoren auf fesselnde Weise von ihrer Mitwelt abhoben. Aus der Analyse der Diskurse geht hervor, dass die Rezeption der klassischen Antike für die Erfindung' des frühneuzeitlichen Menschen von grundlegender Bedeutung war.
  • Produktdetails
  • Verlag: De Gruyter
  • Seitenzahl: 960
  • Erscheinungstermin: 27. Februar 2008
  • Deutsch
  • Abmessung: 236mm x 160mm x 56mm
  • Gewicht: 1476g
  • ISBN-13: 9783110193527
  • ISBN-10: 3110193523
  • Artikelnr.: 23051627
Autorenporträt
Karl A. E. Enenkel, Universität Leiden, Niederlande.
Rezensionen
"The result is a wonderful array of individual studies (...)." -- Patrick Baker in: Neo-Latin-News 1-2/2010

"Enenkels kunstvolle Darstellung, die immer wieder auf Techniken der Kriminalerzählung zurückgreift, trägt neben den überraschenden Ergebnissen dazu bei, dass nicht nur diese selbst, sondern auch der Weg dorthin sich nachhaltig im Gedächtnis festsetzt." -- Robert Seidel in: http://www.iaslonline.de/index.php?vorgang_id=2839