EUR 74,95
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Versandfertig in 3-5 Tagen
0 °P sammeln

  • Buch mit Leinen-Einband

Jetzt bewerten

Aus dem Inhalt:
Vorwort
Einleitung der Herausgeber
Jan Kuklík Deutschland und die Personen deutscher Nationalität in der tschechoslowakischen Gesetzgebung (1940-1948)
Grzegorz Janusz Die rechtlichen Regelungen Polens zum Status der deutschen Bevölkerung in den Jahren 1938 bis 1950 Ágnes Tó;th Rechtliche Regelungen zur Lage des Ungarndeutschtums 1938 bis 1950
Damijan GuStin/Vladimir Prebilic Die Rechtslage der deutschen Minderheit in Jugoslawien 1944 bis 1946
Cornelia Wilhelm Die alliierte Entnazifizierungspolitik in Deutschland als Modell?
Rudolf Lill Italien und seine
…mehr

Produktbeschreibung
Aus dem Inhalt:

Vorwort

Einleitung der Herausgeber

Jan Kuklík Deutschland und die Personen deutscher Nationalität in der tschechoslowakischen Gesetzgebung (1940-1948)

Grzegorz Janusz Die rechtlichen Regelungen Polens zum Status der deutschen Bevölkerung in den Jahren 1938 bis 1950
Ágnes Tó;th Rechtliche Regelungen zur Lage des Ungarndeutschtums 1938 bis 1950

Damijan GuStin/Vladimir Prebilic Die Rechtslage der deutschen Minderheit in Jugoslawien 1944 bis 1946

Cornelia Wilhelm Die alliierte Entnazifizierungspolitik in Deutschland als Modell?

Rudolf Lill Italien und seine deutsche Minderheit in Südtirol

Ulrich Tiedau Die Rechtslage der deutschsprachigen Bevölkerung in Belgien nach dem Zweiten Weltkrieg

Bernard Poloni Frankreich und das Problem deutschsprachiger Minderheiten am Ende des Zweiten Weltkrieges

Jürgen Festersen Dänemark und die deutsche Volksgruppe in Nordschleswig 1940 bis 1955

Kollektive Vertreibungen deutschsprachiger Volksgruppen aus ihrer angestammten Heimat haben am Ende des Zweiten Weltkrieges nur im östlichen Teil Europas stattgefunden. Dagegen beschränkten sich die westlichen Staaten darauf, von Nordschleswig über das belgische Eupen-Malmedy bis nach Südtirol eine individuelle politische "Säuberung" gegen besonders belastete Kollaborateure des Dritten Reiches durchzuführen. Wesentliche Gründe für diese sehr unterschiedlichen Entwicklungen werden in den darstellenden Beiträgen und Dokumentationen des Sammelbandes deutlich. Er ist das Ergebnis eines internationalen Projekts, an dem Wissenschaftler aus sieben Ländern Ostmittel- und Westeuropas beteiligt waren.
  • Produktdetails
  • Verlag: Oldenbourg
  • Seitenzahl: 640
  • 2007
  • Ausstattung/Bilder: 2007. XXIV, 615 S. 235 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 235mm x 154mm x 40mm
  • Gewicht: 975g
  • ISBN-13: 9783486580020
  • ISBN-10: 3486580027
  • Best.Nr.: 20887647
Autorenporträt
Horst Möller, geboren 1943, ist Direktor des Instituts für Zeitgeschichte in München und Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Zahlreiche Veröffentlichungen, u.a.: Weimar. Die unvollendete Demokratie (1997), Fürstenstaat oder Bürgernation. Deutschland 1763-1815 (1998), Europa zwischen den Weltkriegen (1998).
Inhaltsangabe
1;Inhaltsverzeichnis;6 2;Inhaltsverzeichnis;8 3;Vorwort der Vorsitzenden des Beirats des Deutsch- Tschechischen Gesprächsforums;20 4;Einleitung der Herausgeber;22 5;Deutschland und die Personen deutscher Nationalität in der tschechoslowakischen Gesetzgebung ( 1940 1948);26 5.1;1. Die Dekrete des Präsidenten der Republik 1940 1944;26 5.2;2. Die auf befreitem Gebiet erlassenen Dekrete des Präsidenten der Republik ( April bis Oktober 1945);31 5.3;3. Die Gesetzgebung in den Jahren 1946 1948;72 5.4;Dokument Nr. 1;82 5.5;Dokument Nr. 2;84 5.6;Dokument Nr. 3;85 5.7;Dokument Nr. 4;93 5.8;Dokument Nr. 5;106 5.9;Dokument Nr. 6;114 5.10;Dokument Nr. 7;116 5.11;Dokument Nr. 8;120 5.12;Dokument Nr. 9;124 5.13;Dokument Nr. 10;128 5.14;Dokument Nr. 11;130 5.15;Dokument Nr. 12;134 5.16;Dokument Nr. 13;148 5.17;Dokument Nr. 14;149 5.18;Dokument Nr. 15;150 5.19;Dokument Nr. 16;152 5.20;Dokument Nr. 17;154 6;Die rechtlichen Regelungen Polens zum Status der deutschen Bevölkerung in den Jahren 1938 bis 1950;156 6.1;1. Allgemeine Bemerkungen;156 6.2;2. Die deutsche Bevölkerung in Polen bis 1950;158 6.3;3. Die Rechtsstellung der deutschen Bevölkerung in den Jahren 1944 1950;169 6.4;4. Schluflfolgerungen;207 6.5;Übersicht über die Dekrete und Gesetze zur Regelung des Status der deutschen Bevölkerung nach 1944;211 6.6;Dokument Nr. 1;215 6.7;Dokument Nr. 2;218 6.8;Dokument Nr. 3;220 6.9;Dokument Nr. 4;223 6.10;Dokument Nr. 5;225 6.11;Dokument Nr. 6;233 6.12;Dokument Nr. 7;244 6.13;Dokument Nr. 8;246 6.14;Dokument Nr. 9;248 6.15;Dokument Nr. 10;250 6.16;Dokument Nr. 11;251 6.17;Dokument Nr. 12;259 6.18;Dokument Nr. 13;261 6.19;Dokument Nr. 14;266 6.20;Dokument Nr. 15;268 6.21;Dokument Nr. 16;273 6.22;Dokument Nr. 17;275 7;Rechtliche Regelungen zur Lage des Ungarndeutschtums 1938 bis 1950;278 7.1;Dokument Nr. 1;293 7.2;Dokument Nr. 2;295 7.3;Dokument Nr. 3;296 7.4;Dokument Nr. 4;298 7.5;Dokument Nr. 5;305 7.6;Dokument Nr. 6;308 7.7;Dokument Nr. 7;317 7.8;Dokument Nr. 8;317 7.9;Dokument Nr. 9;319 7.10;Dokument Nr. 10;320 8;Die Rechtslage der deutschen Minderheit in Jugoslawien 1944 bis 1946;322 8.1;1. Die deutsche Minderheit im Königreich Jugoslawien;322 8.2;2. Die Hinwendung der deutschen Minderheit im Königreich Jugoslawien zum Nationalsozialismus;325 8.3;3. Die Kollaboration der deutschen Minderheit mit den Besatzungsbehörden während der Okkupation Jugoslawiens;326 8.4;4. Das Verhältnis zur deutschen Minderheit während des Krieges;327 8.5;5. Der Rückzug der deutschen Minderheit aus Jugoslawien;328 8.6;6. Maßnahmen der jugoslawischen Behörden;329 8.7;Dokument Nr. 1;337 8.8;Dokument Nr. 2;340 8.9;Dokument Nr. 3;341 8.10;Dokument Nr. 4;355 8.11;Dokument Nr. 5;365 9;Die alliierte Entnazifizierungspolitik in Deutschland als Modell?;372 9.1;Einleitung;372 9.2;Dokument Nr. 1;386 9.3;Dokument Nr. 2;393 9.4;Dokument Nr. 3;395 10;Italien und seine deutsche Minderheit in Südtirol;398 10.1;1. Zur Entstehung des Südtirol-Problems;399 10.2;2. Italiens Politik in Südtirol 1919 193811;401 10.3;3. Synergie der beiden Diktaturen 1938 1943: Option der Südtiroler für Deutschland und partielle Abwanderung;406 10.4;4. Die deutsche Besetzung Südtirols 1943 1945;418 10.5;5. Selbstbestimmung oder Autonomie? Erste Schritte zu einer demokratischen Lösung 1945/ 46;425 10.6;6. Das erste Autonomiestatut 1948;433 10.7;Dokument Nr. 1;441 10.8;Dokument Nr. 2;447 10.9;Dokument Nr. 3;448 10.10;Dokument Nr. 4;449 10.11;Dokument Nr. 5;451 10.12;Dokument Nr. 6;451 10.13;Dokument Nr. 7;453 10.14;Dokument Nr. 8;457 11;Die Rechtslage der deutschsprachigen Bevölkerung in Belgien nach dem Zweiten Weltkrieg;460 11.1;1. Einleitung;460 11.2;2. Vorgeschichte;464 11.3;3. Planungen der Exilregierung;477 11.4;4. Nachkriegszeit;484 11.5;5. Strafverfolgung und zivile Säuberung;488 11.6;6. Weitere Entwicklung der deutschsprachigen Gemeinschaft in Belgien;504 11.7;7. Zusammenfassun
Rezensionen
"wichtiges Referenzwerk, an welchem die zukünftige Forschung nicht wird vorbeigehen können" -- Matthias Stickler, Vierteljahrsschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 4 (2008)

"Vor allem durch die zahlreichen Dokumente ist der Sammelband ein wertvolles Nachschlagewerk und eine wichtige Argumentationshilfe." -- Nachrichten der Sudetendeutschen in Baden-Württemberg 4/2006