Der Torwächter Bd.1 - Stromiedel, Markus
Zur Bildergalerie
    Gebundenes Buch

4 Kundenbewertungen

Ein rätselhafter Turm, der Simon magisch anzieht, zwei leuchtende Augen in der Dunkelheit, die unheimlichen Bilder im Atelier unter dem Dach. Seit Simon in das Haus seines Großvaters umziehen musste, häufen sich die merkwürdigen Ereignisse. Wohin ist sein Großvater so plötzlich verschwunden? Und vor allem, warum? Zusammen mit Ira, einem Mädchen aus dem Dorf, will Simon herausfinden, was hinter all dem steckt, und stößt dabei auf das geheimnisvolle Erbe der Torwächter. Ein Erbe, dem er selbst nicht entgehen kann. Der erfolgreiche Drehbuchautor schafft Spannung bis zur letzten Seite. Das Buch,…mehr

Produktbeschreibung
Ein rätselhafter Turm, der Simon magisch anzieht, zwei leuchtende Augen in der Dunkelheit, die unheimlichen Bilder im Atelier unter dem Dach. Seit Simon in das Haus seines Großvaters umziehen musste, häufen sich die merkwürdigen Ereignisse. Wohin ist sein Großvater so plötzlich verschwunden? Und vor allem, warum? Zusammen mit Ira, einem Mädchen aus dem Dorf, will Simon herausfinden, was hinter all dem steckt, und stößt dabei auf das geheimnisvolle Erbe der Torwächter. Ein Erbe, dem er selbst nicht entgehen kann. Der erfolgreiche Drehbuchautor schafft Spannung bis zur letzten Seite. Das Buch, Auftakt einer Trilogie, ist eine packende Mischung aus Abenteuer-Fantasy und dystopischen Elementen. www.facebook.com/MarkusStromiedel
  • Produktdetails
  • Verlag: Dressler Verlag GmbH
  • Seitenzahl: 302
  • Altersempfehlung: 11 bis 13 Jahre
  • Erscheinungstermin: 24. Januar 2012
  • Abmessung: 210mm x 150mm
  • Gewicht: 535g
  • ISBN-13: 9783791519432
  • ISBN-10: 3791519433
  • Artikelnr.: 34523696
Autorenporträt
Für Markus Stromiedel, Jahrgang 1964, gibt es nichts Schöneres, als Menschen Geschichten zu erzählen. Und das tut der gebürtige Bremerhavener seit jungen Jahren, zuerst als Journalist, später als Drehbuchautor und Autor. Nach einem Volontariat bei der "Nordsee-Zeitung" arbeitete er frei, u. a. für "Die Zeit" oder die "Frankfurter Rundschau" und entschloss sich ebenfalls für ein Studium der Kunst und Musik. Zum Schreiben von Drehbüchern kam er über einen Wettbewerb - damals hatte er noch keine Ahnung, worauf es bei einem Drehbuch ankommt und machte anfangs so ziemlich alles falsch, um sich dann in einem Crashkurs selbst das Schreiben von Drehbüchern beizubringen. Danach war ein geniales, aber fast unverfilmbares Drehbuch fertig, und Stromiedel standen die Türen in der Branche offen. Unter anderem schrieb er für "Stubbe. Von Fall zu Fall", "Der Staatsanwalt", "Großstadtrevier" und erfand den Kieler "Tatort"-Kommissar Borowski. Als Romanautor schreibt Stromiedel u. a. Politthriller, die in der nahen Zukunft spielen ("Zwillingsspiel", "Feuertaufe") oder entwirft in seinem Science-Fiction-Thriller "Die Kuppel" die düstere Zukunft eines Überwachungsstaates, der mit brutalsten Mitteln das Problem Überalterung in den Griff zu bekommen versucht. Stromiedel lebt mit seiner Familie in Bonn.
Das meint die buecher.de-Redaktion: Wer intelligente und exzellent gemachte Polit- oder SciFi-Thriller liebt, der ist bei Markus Stromiedel an der richtigen Adresse.
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 16.01.2013

LIES DOCH MAL

Märchen: Sie sind berühmt, die Kinder- und Hausmärchen, die die hessischen Brüder Jakob und Wilhelm Grimm gesammelt und aufgeschrieben haben. Und sie gelten als typisch deutsch, dabei haben viele einen französischen oder italienischen Ursprung. Andreas Venzke erzählt vom Leben der berühmten Brüder vor 200 Jahren: Von ihrer Kindheit in Hanau und Steinau, dem frühen Tod des Vaters, ihrer Bruderliebe, der Liebe zur deutschen Sprache und Dichtung, ihrem Forscherdrang und ihrer wichtigen Arbeit am "Deutschen Wörterbuch". Und er erzählt von der Zeit, in der sie gelebt haben. Jacob Grimm, der 1785 im Kaiserreich geboren wurde, gehörte 1848 als Abgeordneter zum ersten deutschen Parlament, das in der Frankfurter Paulskirche tagte. Eine spannende Lebensgeschichte, die junge Frankfurter kennen sollten.

steff.

Andreas Venzke: "Die Brüder Grimm und das Rätsel des Froschkönigs". Arena Bibliothek des Wissens. 111 Seiten, 8,99 Euro. Ab 11 Jahre

Andere Welten: Simon ist mit seinen Eltern und seinem Bruder in das Haus seines Großvaters nach Italien gezogen. Aber warum? Und wo ist sein Großvater? Warum kann Simon plötzlich genau fühlen, was andere fühlen? Und welcher Kreatur gehören die leuchtenden grünen Augen, die ihn verfolgen? Nach und nach findet Simon heraus, dass er ein Torwächter ist. Also einer, der verhindern kann, dass eine der acht anderen Welten sich öffnet und aus ihr etwas Unheilbringendes in unsere Welt fließt - zum Beispiel todbringende Kälte. Dabei muss er allerdings einiges Lehrgeld zahlen. Gut, dass Ira und ihre Freunde aus dem nahegelegenen Dorf ihm helfen. Und Ashakida, die Leopardin mit den grünen Augen, die die Zeit anhalten kann. Es ist sehr spannend zu verfolgen, wie die Phantasie nach und nach in die Wirklichkeit hineindringt und wie Simon seine Kraft entdeckt.

steff.

Markus Stromiedel: "Der Torwächter". Dressler Verlage. 302 Seiten, 14,95 Euro. Ab 11 Jahre

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr