56,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Ein außergewöhnliches Lehrer-Schüler-Verhältnis Luigi Nono und Helmut Lachenmann waren durch ein außergewöhnliches Lehrer-Schüler-Verhältnis verbunden. In Darmstadt 1957 zeigte sich der 21-jährige Student Lachenmann vom charismatischen Avantgardisten Nono derart beeindruckt, dass er zu diesem als Schüler nach Venedig ging. Ihre Beziehung erlebte Lachenmann fortan als "Gang durch die Klippen", mit intensivem Austausch von Ideen, Plänen und Kompositionen, persönlichen und künstlerischen Krisen sowie hitzigen Kontroversen, die zu Zerwürfnissen, einer mehrjährigen "Funkstille" und schließlich zur…mehr

Produktbeschreibung
Ein außergewöhnliches Lehrer-Schüler-Verhältnis Luigi Nono und Helmut Lachenmann waren durch ein außergewöhnliches Lehrer-Schüler-Verhältnis verbunden. In Darmstadt 1957 zeigte sich der 21-jährige Student Lachenmann vom charismatischen Avantgardisten Nono derart beeindruckt, dass er zu diesem als Schüler nach Venedig ging. Ihre Beziehung erlebte Lachenmann fortan als "Gang durch die Klippen", mit intensivem Austausch von Ideen, Plänen und Kompositionen, persönlichen und künstlerischen Krisen sowie hitzigen Kontroversen, die zu Zerwürfnissen, einer mehrjährigen "Funkstille" und schließlich zur beständigen Freundschaft führten. Dokumentiert wird dies durch Briefe, Widmungen, Semesterberichte und Vortragstexte, die hier teils erstmals veröffentlicht und in den Kontext gestellt werden. Aus der Presse: "Ein Buch, das ich nicht mehr weglegen kann" (Jörg Widmann) "... mehr als eine berührende Lektüre. Wer wissen will, was künstlerische Begegnung heißen kann, greife nach diesem Dokument" (Nikolaus Brass) "Eine ungemein erhellende Dokumentation" (Peter Ruzicka) "Der Leser wird Zeuge eines äußerst spannend zu lesenden Dialoges zweier großer Komponisten" (Michael Haefliger).
  • Produktdetails
  • Verlag: Breitkopf & Härtel
  • Artikelnr. des Verlages: BV 326, Best.-Nr.BV326
  • Seitenzahl: 478
  • Erscheinungstermin: 1. Juni 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 174mm x 35mm
  • Gewicht: 1030g
  • ISBN-13: 9783765103261
  • ISBN-10: 3765103268
  • Artikelnr.: 38543069
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur NZZ-Rezension

Mit viel Lob bedenkt Rezensent Max Nyffeler den nun auf Deutsch vorliegenden Briefwechsel zwischen den Komponisten Luigi Nono und Helmut Lachenmann. Der Band, der über hundert Briefe, Kartengrüße und Telegramme zwischen 1957 und 1990 versammelt, zeichnet sich seines Erachtens durch Rainer Nonnenmanns wissenschaftlich exzellente Edition der Briefe sowie die eingehenden biografischen, zeitgeschichtlichen und werkanalytischen Erläuterungen aus. Der Briefwechsel erhält für Nyffeler dadurch gleichsam den Charakter einer "umfangreichen Doppelbiografie". Ausführlich schildert er die Beziehung der beiden Künstlerpersönlichkeiten, das sich von einem Schüler-Lehrer-Verhältnis zu einer Freundschaft wandelte, die auch Brüche und längere Zeiten der Funkstille verkraftete. Das Fazit des Rezensenten: ein eindrucksvolles Zeugnis einer besonderen Künstlerfreundschaft und zugleich ein Spiegel der Kunst- und Politik-Debatten der Nachkriegsjahrzehnte.

© Perlentaucher Medien GmbH