Produktdetails
  • Produktdetails
  • Verlag: Wien, Böhlau
  • ISBN-13: 9783205991267
  • ISBN-10: 3205991265
  • Best.Nr.: 25198515
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur Süddeutsche Zeitung-Rezension

Lavater versuchte, wie Margaretha Huber erläutert, der Gesichtsanatomie eine grob gezimmerte Seelenkunde abzugewinnen, mehr noch: daraus eine Sittenlehre zu entwickeln. Seine Physiognomik verwandelte sich zeitweise in eine Art Gesellschaftsspiel, vulgärpsychologisch betrieben von den Laien, mit missionarischem Eifer verfolgt vom Meister selbst, so berichtet Huber weiter in ihrer kundigen Besprechung eines eher katalogähnlich daherkommenden Buches, das einen Teil der Lavaterschen Bildersammlung enthält (insgesamt 20.000 Stiche sollen es sein). Aber Lavater habe nicht nur Bilder gesammelt - zeitgenössische oder historische Stiche, die Fotografie war noch nicht erfunden - , er habe auch Bilder in Auftrag gegeben, Korrekturen verlangt, Bildbeschreibungen gemacht, eine `Physiognomische Rhetorik` angelegt, die die Rezensentin mit großem Vergnügen und Eifer ihrerseits zur Kenntnis genommen hat. Als Einführung in das Lavatersche Werk sei dieser Band gut geeignet, schreibt sie.

© Perlentaucher Medien GmbH