Das Fehlen - Ungerer, Klaus
8,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

"Ich stehe im Jahnsportpark, bewegungslos. Ich rase mit 100.000 Stundenkilometern durchs All."--------------------------Was fehlt dir, wenn du einsam bist? Ein namenloser Erzähler erkundet die eigene Verlorenheit auf seinen Spaziergängen durch die Mitte Berlins, um die Zionskirche herum, die Kastanienallee hinunter, über den Falkplatz. In allem, was er sieht, begegnet ihm das Fehlen: von Liebe. Von Gott. Von Utopie. Das Fehlen derer, die schon gestorben sind. In fragmentarischen Erinnerungen und Fantasien weht er durchs Großstadtgetriebe, haltlos. Am Ende bleibt ein Tanz, ein…mehr

Produktbeschreibung
"Ich stehe im Jahnsportpark, bewegungslos. Ich rase mit 100.000 Stundenkilometern durchs All."--------------------------Was fehlt dir, wenn du einsam bist? Ein namenloser Erzähler erkundet die eigene Verlorenheit auf seinen Spaziergängen durch die Mitte Berlins, um die Zionskirche herum, die Kastanienallee hinunter, über den Falkplatz. In allem, was er sieht, begegnet ihm das Fehlen: von Liebe. Von Gott. Von Utopie. Das Fehlen derer, die schon gestorben sind. In fragmentarischen Erinnerungen und Fantasien weht er durchs Großstadtgetriebe, haltlos. Am Ende bleibt ein Tanz, ein Verschwinden.--------------------------"An Erfindungsreichtum, Phantasie und Sprachwitz ist Ungerer schwer zu übertreffen." (F.A.Z.)----"Ungerer hat ein unschätzbares Talent, das nicht viele haben: Er sucht und findet die richtigen Worte." (Neues Deutschland)----"Berührender, wahrer, besser kann ein Mensch nicht schreiben." (Christian Baron)
  • Produktdetails
  • Verlag: epubli
  • 3. Aufl.
  • Seitenzahl: 108
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 125mm x 6mm
  • Gewicht: 138g
  • ISBN-13: 9783754165065
  • Artikelnr.: 62585197
Autorenporträt
Ungerer, KlausKlaus Ungerer, Jahrgang 1969, ist freier Autor in Berlin. Als Redakteur und Textchef wirkte er u.a. für: FAZ, spiegel.de/SPAM, Der FreitagAls erstes literarisches Großprojekt erschien 2008 "Alles über die Welt", das die FAZ lobte: "An Erfindungsreichtum, grotesker Phantasie und Sprachwitz ist Ungerers Weltroman schwer zu übertreffen."Seither hat Ungerer eine große Bandbreite an Formen abgedeckt, von der Kürzestprosa über die Erzählung bis hin zur Dramatik. Gern leuchtet er auch die Grenzbereiche zwischen Reportage, Essay und Literatur aus - etwa in True-Crime-Bänden aus dem Kriminalgericht, oder in seinem Bekenntnisbuch "So rettete ich die Welt".Zuletzt erschienen die literarische Miniaturensammlung "Ist Sommer. Muss schön sein" sowie das religionskritische "Gott go home!".