Casa Nostra
16,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 1-2 Wochen
0 °P sammeln

    Buch mit Leinen-Einband

Eine neue Generation von Autoren beginnt ihre Stimme zu erheben: Sie schielen nicht mehr auf die angloamerikanische Großstadtliteratur oder erfinden noch einen weiteren Commissario, sondern beziehen sich auf die Erzähltraditionen des eigenen Landes und der sehr unterschiedlichen Regionen. Die Drogenszene von Neapel, Ausbeutung im Callcenter, ein langweiliges Provinznest, in dem die Großen der Weltpolitik und des Showgeschäfts herumspazieren - auch wenn ihre Geschichten und literarischen Formen ganz verschieden erscheinen, so eint diese Autoren die Erfahrung, in einem politisch und…mehr

Produktbeschreibung
Eine neue Generation von Autoren beginnt ihre Stimme zu erheben: Sie schielen
nicht mehr auf die angloamerikanische Großstadtliteratur oder erfinden
noch einen weiteren Commissario, sondern beziehen sich auf die Erzähltraditionen
des eigenen Landes und der sehr unterschiedlichen Regionen.
Die Drogenszene von Neapel, Ausbeutung im Callcenter, ein langweiliges
Provinznest, in dem die Großen der Weltpolitik und des Showgeschäfts herumspazieren
- auch wenn ihre Geschichten und literarischen Formen ganz verschieden
erscheinen, so eint diese Autoren die Erfahrung, in einem politisch
und gesellschaftlich verwüsteten Italien aufgewachsen zu sein. Der Schriftsteller
Nicola Lagioia spricht von seiner Heimat als einem Land mit einer "gelähmten
Demokratie", das zurückgefallen sei in die "zweite Welt". Aber gerade aus dieser
Erfahrung entstehe eine "starke und mutige Generation, die in der Lage sei,
neu zu beginnen".
Die Herausgeberinnen Paola Gallo und Dalia Oggero, seit vielen Jahren ausgewiesene
Kennerinnen und Entdeckerinnen neuer italienischer Autoren, stellen
die interessantesten und vielversprechendsten Schriftsteller unter 40 mit Texten
vor, die allesamt hier erstmals auf Deutsch erscheinen: Mosaiksteine eines Italien
jenseits von Klischees.
  • Produktdetails
  • Quartbuch
  • Verlag: Wagenbach
  • Seitenzahl: 160
  • Erscheinungstermin: 24. Februar 2011
  • Deutsch
  • Abmessung: 219mm x 142mm x 20mm
  • Gewicht: 380g
  • ISBN-13: 9783803132376
  • ISBN-10: 3803132371
  • Artikelnr.: 32593047
Autorenporträt
Paola Gallo und Dalia Oggero, beide in Turin geboren, sind Lektorinnen für italienische Literatur. Sie arbeiten seit beinahe zwanzig Jahren bei Giulio Einaudi Editore, dem wichtigsten Literaturverlag in Italien.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur Süddeutsche Zeitung-Rezension

Für einen scharfen und politischen Blick auf die italienische Gegenwart empfiehlt Rezensentin Jutta Person den Band mit 18 Erzählungen von teils unbekannten, teils verdienten italienischen Autoren.  Allerdings muss man mit wachem Auge das Politische dort sehen, wo man es vielleicht nicht erwartet und keine "Rebellionsrhetorik" darauf hinweist, betont die Rezensentin. Ganz so viel Kämpferisches, wie die Herausgeberinnen es in ihrem Vorwort andeuten, hat Person zwar nicht entdeckt. Dafür erkennt sie in den Erzählungen ein nüchternes Gegenwartsbild, das die Lage schon mal an einer kaputten Kaffeemaschine oder einem von der Familie angstvoll beäugten "XXL-Kühlschrank" dingfest macht.

© Perlentaucher Medien GmbH