Nicht lieferbar
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl - Kerr, Judith
Nicht lieferbar

Bewertung von KatrinR aus Krefeld

In dem Buch 'Als Hitler das rosa Kaninchen stahl' von Judith Kerr geht es um eine jüdische Familie, die im Jahr 1933 vor Hitler flüchten musste. Annas Vater ist ein bekannter …


    Broschiertes Buch

57 Kundenbewertungen

Berlin, 1933: Die Nazis stehen kurz vor ihrem entscheidenden Wahlsieg. In letzter Minute reist Anna mit ihrer Familie in die Schweiz. Doch ihr Vater, ein bekannter jüdischer Journalist, kann dort ebenso wenig Fuß fassen wie ein halbes Jahr später in Paris.

Produktbeschreibung
Berlin, 1933: Die Nazis stehen kurz vor ihrem entscheidenden Wahlsieg. In letzter Minute reist Anna mit ihrer Familie in die Schweiz. Doch ihr Vater, ein bekannter jüdischer Journalist, kann dort ebenso wenig Fuß fassen wie ein halbes Jahr später in Paris.
  • Produktdetails
  • Ravensburger Taschenbücher Bd.54398
  • Verlag: Ravensburger Buchverlag
  • Aufl.
  • Seitenzahl: 256
  • Altersempfehlung: ab 12 Jahren
  • Erscheinungstermin: 11. Januar 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 179mm x 126mm x 21mm
  • Gewicht: 240g
  • ISBN-13: 9783473543984
  • ISBN-10: 3473543985
  • Artikelnr.: 36386487
Autorenporträt
Am 14. Juni 1923 kommt Judith Kerr als Tochter des berühmten Theaterkritikers Alfred Kerr in Berlin zur Welt. Sofort nach der Machtergreifung der Nazis muss die jüdische Familie aus Deutschland fliehen. Nach Stationen in der Schweiz und Frankreich emigriert sie 1935 schließlich nach London.
Nach dem Krieg arbeitet Judith Kerr als freiberufliche Malerin und Textildesignerin. Seit 1953 war sie für die BBC tätig, erst als Redakteurin und Lektorin, später dann als Drehbuchautorin. 1954 heiratet Judith Kerr den Schriftsteller Nigel Kneale. Nach der Geburt ihrer Kinder Tacy und Matthew gibt sie ihre Arbeit für einige Jahre auf.
Rezensionen
- Zwei Millionen verkaufte Exemplare; - Umschlagbilder von Henriette Sauvant