Gebundenes Buch

9 Kundenbewertungen

Flug 228 der Trans South Air ist über Swain County, North Carolina, abgestürzt, und die forensische Anthropologin Tempe Brennan wird mit der Identifikation der Opfer betraut. Ein grausiger Fund in der Nähe des Unglücksortes bringt sie auf die Fährte eines schrecklichen Verbrechens...

Produktbeschreibung
Flug 228 der Trans South Air ist über Swain County, North Carolina, abgestürzt, und die forensische Anthropologin Tempe Brennan wird mit der Identifikation der Opfer betraut. Ein grausiger Fund in der Nähe des Unglücksortes bringt sie auf die Fährte eines schrecklichen Verbrechens...

  • Produktdetails
  • Verlag: Blessing
  • Originaltitel: Fatal Voyage
  • Seitenzahl: 413
  • Abmessung: 220mm
  • Gewicht: 665g
  • ISBN-13: 9783896671974
  • ISBN-10: 3896671979
  • Artikelnr.: 10330884
Autorenporträt
Kathy Reichs, geboren in Chicago, ist Professorin für Soziologie und Anthropologie und unter anderem als forensische Anthropologin für das gerichtsmedizinische Institut der Provinz Quebec tätig. Romanveröffentlichungen. Die Autorin lebt in Charlotte und Montreal.
Rezensionen
Grausam gut!
Es ist grausam: Flug 228 der TransSouth Air ist über einem Waldstück in Swain County, North Carolina, abgestürzt. 82 Todesopfer, sehr junge zumeist, Spieler und Fans der Fußballmannschaft der University of Georgia. Überall im Wald liegen Leichenteile, abgerissene Beine, blutverschmierte Menschentorsos, immer noch festgeschnallt in zerstörten Sitzen. Koffer. Rucksäcke. Eine Puppe in einem Baum.
Es ist Routine: Tempe Brennan kommt an den Unglücksort. Sie ist forensische Anthropologin und damit beauftragt, die Leichenteile systematisch zusammenzutragen, zu untersuchen, zu registrieren und zu identifizieren. Plötzlich findet Dr. Brennan in in einem abgelegenen Waldstück wieder einen Fuß. Ihre erste Analyse ergibt, dass der Passagier mindestens fünfzig Jahre alt und Indianer oder Afroamerikaner gewesen sein muss. Doch an Bord der Unglücksmaschine war niemand, auf den diese Beschreibung passen würde. Als wäre das noch nicht merkwürdig genug, wird Brennan kurz darauf suspendiert. Sie hätte sich an der Unglücksstelle unvorschriftsmäßig verhalten. Dennoch recherchiert die forensische Anthropologin auf eigene Faust weiter und kommt einem Verbrechen auf die Spur, das grausamer ist, als alles, was sie bisher erlebt hat.
Akribisch recherchierter Pageturner
Und das ist es wirklich, was hier aber natürlich nicht verraten werden kann. Nur so viel: Kathy Reichs hat mit Durch Mark und Bein, ihrem vierten Roman, einen exzellenten Thriller vorgelegt. Die spannungsgeladene Story verdichtet Reichs derart akribisch und detailversessen, dass es dem Leser leicht fällt, bei der komplexen Materie forensischer Anthropologie mitzukommen. Sofern man Spaß daran hat zu erfahren, was volatile Fettsäuren in einem toten Körper anstellen. Und Kathy Reichs weiß, wovon sie schreibt: Sie ist eine von nur fünfzig in den USA und Kanada zugelassenen forensischen Anthropologen. (al/André Lorenz. Medien)…mehr