Caríns Zwillinge - Pfeifer, Gerd
16,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

"Als der behandelnde Arzt Carín verabschiedete, teilte er ihr geschäftsmäßig mit, dass sie nicht damit rechnen könne, noch einmal Kinder zu bekommen..." Fünf magische Erzählungen aus dem Norden Brasiliens. Ganz verschiedene Menschen, alle mit einem außergewöhnlichen Leben. Der Arzt teilt Carín trocken mit, dass sie keine Kinder mehr bekommen könne und wie immer löst sie das Problem auf ihre Weise. - Wenn Don Ermano sie jetzt in einer einzigen wilden Umarmung rücksichtslos geliebt hätte, sie wäre ihm durch Himmel und Hölle gefolgt. Aber er blieb sitzen. So begann das Schweigen zwischen den…mehr

Produktbeschreibung
"Als der behandelnde Arzt Carín verabschiedete, teilte er ihr geschäftsmäßig mit, dass sie nicht damit rechnen könne, noch einmal Kinder zu bekommen..."
Fünf magische Erzählungen aus dem Norden Brasiliens. Ganz verschiedene Menschen, alle mit einem außergewöhnlichen Leben. Der Arzt teilt Carín trocken mit, dass sie keine Kinder mehr bekommen könne und wie immer löst sie das Problem auf ihre Weise. - Wenn Don Ermano sie jetzt in einer einzigen wilden Umarmung rücksichtslos geliebt hätte, sie wäre ihm durch Himmel und Hölle gefolgt. Aber er blieb sitzen. So begann das Schweigen zwischen den Eheleuten und zwischen ihnen stand bis zum Tod der Duft von tausend Rosenblättern. Diese beiden längeren Erzählungen werden komplettiert durch drei kleinere, kunstvoll gebaute Geschichten.
  • Produktdetails
  • Verlag: Ripperger & Kremers Verlag
  • 1. Auflage
  • Seitenzahl: 160
  • Erscheinungstermin: 24. März 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 200mm x 123mm x 17mm
  • Gewicht: 294g
  • ISBN-13: 9783943999792
  • ISBN-10: 3943999793
  • Artikelnr.: 48191771
Autorenporträt
Gerd Pfeifer war weltweit für Banken tätig, bevor er nach seinem Rückzug ins Privatleben mit dem Schreiben begann. Für »Geneviève - Ein französischer Sommer« erhielt er den Preis der Vontobel-Stiftung in Zürich. »Ana und die Fische« war sein zweites Buch.