20,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Das Buch lässt den Leser alle Arten von Feuerwehreinsätzen unter einem völlig neuen Blickwinkel betrachten. Bisher Selbstverständliches wird in Frage gestellt. Anhand von zahlreichen Beispielen wird aufgezeigt, wie die Qualität der Arbeit der Feuerwehr erheblich gesteigert werden kann. Das Buch versteht sich nicht als Fachbuch, sondern eher als provozierende Lektüre, die dem Leser schonungslos und eindringlich Defizite in der Einsatzentwicklung offenbart. Die konkreten Beispiele und Lösungsansätze sind leicht verständlich und lassen sich so im Einsatz anwenden.…mehr

Produktbeschreibung
Das Buch lässt den Leser alle Arten von Feuerwehreinsätzen unter einem völlig neuen Blickwinkel betrachten. Bisher Selbstverständliches wird in Frage gestellt. Anhand von zahlreichen Beispielen wird aufgezeigt, wie die Qualität der Arbeit der Feuerwehr erheblich gesteigert werden kann. Das Buch versteht sich nicht als Fachbuch, sondern eher als provozierende Lektüre, die dem Leser schonungslos und eindringlich Defizite in der Einsatzentwicklung offenbart. Die konkreten Beispiele und Lösungsansätze sind leicht verständlich und lassen sich so im Einsatz anwenden.
  • Produktdetails
  • Verlag: Kohlhammer
  • 8. Aufl.
  • Seitenzahl: 175
  • Erscheinungstermin: 18. Juli 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 208mm x 154mm x 15mm
  • Gewicht: 273g
  • ISBN-13: 9783170332720
  • ISBN-10: 3170332724
  • Artikelnr.: 49969188
Autorenporträt
Branddirektor Dr. Markus Pulm ist stellvertretender Leiter der Feuerwehr Karlsruhe.
Rezensionen
"Provokation oder ernst zu nehmender Beitrag zur Reform unserer taktischen Überlegungen? Ich denke Letzteres. - Mehrmaliges Lesen erscheint angebracht." - Helmut Thies in FLORIAN HESSEN

"...für die Aus- und Weiterbildung von Feuerwehrmitgliedern eine willkommene Erweiterung der Fachliteratur, die in keiner Feuerwehrbibliothek fehlen sollte" Bewertung: Fünf Sterne - sehr gut" - FEUERWEHRMAGAZIN

"(...) Ein Buch, das mehr beachtet werden sollte." - Blaulicht 2/2005