Feuerwehrbedarfsplanung - Lindemann, Thomas
59,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Erscheint vorauss. 31. August 2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die kommunale Feuerwehrbedarfsplanung gehört zu den unverzichtbaren und in vielen Bundesländern gesetzlich vorgeschriebenen Planungsinstrumenten einer Kommune, um die bedarfsgerechte Dimensionierung ihrer Feuerwehr zu verwirklichen. Dabei sind der technische, personelle und organisatorische Bedarf des Einsatzdienstes, Ansprüche der Feuerwehr-Angehörigen und Anforderungen der Aufsichtsbehörden mit den finanziellen Möglichkeiten der Kommune in Einklang zu bringen. Nur eine fachlich fundierte Planung kann den aktuellen Herausforderungen im Feuerwehrwesen gerecht werden und trotz der…mehr

Produktbeschreibung
Die kommunale Feuerwehrbedarfsplanung gehört zu den unverzichtbaren und in vielen Bundesländern gesetzlich vorgeschriebenen Planungsinstrumenten einer Kommune, um die bedarfsgerechte Dimensionierung ihrer Feuerwehr zu verwirklichen. Dabei sind der technische, personelle und organisatorische Bedarf des Einsatzdienstes, Ansprüche der Feuerwehr-Angehörigen und Anforderungen der Aufsichtsbehörden mit den finanziellen Möglichkeiten der Kommune in Einklang zu bringen. Nur eine fachlich fundierte Planung kann den aktuellen Herausforderungen im Feuerwehrwesen gerecht werden und trotz der demografischen Entwicklung, sinkenden Mitgliederzahlen und der eingeschränkten Tagesverfügbarkeit von Freiwilligen Feuerwehren einen leistungsfähigen Brandschutz sicherstellen. Das Buch beschreibt auf verständliche Weise das notwendige Handwerkszeug sowie die fachlichen Hintergründe der Feuerwehrbedarfsplanung.
  • Produktdetails
  • Feuerwehrbedarfsplanung und Personal
  • Verlag: Kohlhammer
  • Seitenzahl: 552
  • Erscheinungstermin: 31. August 2020
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783170309777
  • ISBN-10: 3170309773
  • Artikelnr.: 52436219
Autorenporträt
Thomas Lindemann ist Referatsleiter bei der Berliner Feuerwehr. Er war mehrere Jahre als Berater für kommunale Gefahrenabwehrplanung tätig und hat sich dort intensiv mit der Organisation und Bedarfsplanung von Feuerwehren, Rettungsdiensten und Leitstellen beschäftigt.