Ein Deutsches Requiem op.45, Klavierauszug - Brahms, Johannes
9,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Mit den ersten Worten "Selig sind, die da Leid tragen, denn sie sollen getröstet werden" entspricht dieses Werk nicht der lateinischen Totenmesse, die in Form eines Bittgebets dem Verstorbenen zu seiner Erlösung verhelfen soll. Vielmehr versucht Brahms, den Hinterblieben mit vertonten Worten aus dem alten und neuen Testament Trost zu spenden.…mehr

Produktbeschreibung
Mit den ersten Worten "Selig sind, die da Leid tragen, denn sie sollen getröstet werden" entspricht dieses Werk nicht der lateinischen Totenmesse, die in Form eines Bittgebets dem Verstorbenen zu seiner Erlösung verhelfen soll. Vielmehr versucht Brahms, den Hinterblieben mit vertonten Worten aus dem alten und neuen Testament Trost zu spenden.
  • Produktdetails
  • Verlag: Edition Peters
  • Artikelnr. des Verlages: 3672, EP 3672
  • Seitenzahl: 96
  • Deutsch
  • Abmessung: 271mm x 191mm x 10mm
  • Gewicht: 277g
  • ISBN-13: 9790014017552
  • Artikelnr.: 13361807
Autorenporträt
Johannes Brahms, 1833 - 1897, erhielt seine Ausbildung in Hamburg und reiste als Klavierbegleiter des ungarischen Geigenvirtuosen E. Remény durch Europa. Joseph Joachim wurde auf ihn aufmerksam und empfahl ihn an Liszt und Schumann weiter. Letzterer feierte Brahms in einem Artikel in der 'Neuen Zeitschrift für Musik' am 28.10.1853 unter der Überschrift 'Neue Bahnen' als langersehntes Talent, als einen 'Berufenen'. Von 1857 - 59 war Brahms Hofmusikdirektor in Detmold, 1862 siedelte er nach Wien über. Dort lebte er als hochangesehener freischaffender Künstler, ab 1877 wurden ihm mehrere Ehrungen zuteil. Sein Gesamtwerk umfaßt 4 Sinfonien, das 'Deutsche Requiem', 2 Klavierkonzerte, ein Violinkonzert, Klavier- und Kammermusik und vieles mehr.