Paula - Mein Leben soll ein Fest sein
Statt 17,99**
11,99
versandkostenfrei*

Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort lieferbar
6 °P sammeln

    DVD

Schönes, verspieltes Porträt der Künstlerin Paula Modersohn-Becker, in der Carla Juri in der Titelrolle verzaubert.
Als Alternativprogramm zum Blockbuster "Rogue One: A Star Wars Story" geschickt programmiert, zeichnet der Publikumsliebling bei den Festivals in Locarno und Hof "Paula" ein schönes und lebendiges Porträt der Malerin Paula Modersohn-Becker, deren Arbeit heutzutage hochgeschätzt ist, die aber zu Lebzeiten um Anerkennung in einer von Männern bestimmten Welt kämpfen musste. Christian Schwochow, vielfach ausgezeichneter Regisseur, der gerne deutsche Geschichte bearbeitet und…mehr

Produktbeschreibung
Schönes, verspieltes Porträt der Künstlerin Paula Modersohn-Becker, in der Carla Juri in der Titelrolle verzaubert.

Als Alternativprogramm zum Blockbuster "Rogue One: A Star Wars Story" geschickt programmiert, zeichnet der Publikumsliebling bei den Festivals in Locarno und Hof "Paula" ein schönes und lebendiges Porträt der Malerin Paula Modersohn-Becker, deren Arbeit heutzutage hochgeschätzt ist, die aber zu Lebzeiten um Anerkennung in einer von Männern bestimmten Welt kämpfen musste. Christian Schwochow, vielfach ausgezeichneter Regisseur, der gerne deutsche Geschichte bearbeitet und weibliche Figuren ins Zentrum seiner Filme rückt, kann hier beide Leidenschaften vereinen. Und fand in der bereits zwei Mal mit dem Schweizer Filmpreis prämierten Carla Juri ("Feuchtgebiete") eine wunderbare Hauptdarstellerin. Verspielt, frech, spitzbübisch, manchmal auch kindisch oder melodramatisch und sehr selbstbewusst ist ihre Paula, eine junge Frau, die um 1900 Künstlerin werden will, ihrem Gefühl und nicht den Anweisungen der Lehrer folgt. Sie wird die Ehefrau des Worpsweder Malers Otto Modersohn, verlässt ihn, um in Paris ihre Kunst zu vervollkommnen, zu leben.

Juris Spiel verleiht ihrer Figur Frische und Lebendigkeit, die sie auch sehr heutig wirken lässt. Schwochow und die Drehbuchautoren Stefan Kolditz und Stephan Suschke bringen viel Humor in die kämpferische und tragische Geschichte der Paula, die mit nur 31 Jahren stirbt kurz nachdem sich ihr größter Wunsch erfüllt, Mutter zu werden. Auch Albrecht Abraham Schuch aus Schwochows "Mitten in Deutschland: NSU - Die Täter" glänzt in einer nuancierter Performance als ihr Mann Otto, der in sich gekehrt, auf Konventionen bedacht ist, seine Frau aber auch verteidigt.

Ein schöner Film, der dem Zuschauer die damalige Zeit und im speziellen die Künstlerszene näherbringt und gleichzeitig eine auch jetzt noch gültige Geschichte vom Streben nach Selbstverwirklichung erzählt. Schwochow erzählt nicht alles aus, reißt an, fängt Paulas Charakter ein und gestaltet ihre Umgebung, das Milieu der gegensätzlichen Künstlerzentren Worpswede und Paris in den entsprechenden Farben, die auch von Paulas eigener Palette inspiriert sind, von erdig wie die Moorlandschaft in der deutschen Provinz zu bunt-kontrastreicher in der quirligen französischen Hauptstadt. hai.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag
  • Produktdetails
  • Anzahl: 1 DVD
  • Hersteller: Pandora Film Verleih
  • Gesamtlaufzeit: 118 Min.
  • Erscheinungstermin: 26. Mai 2017
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren gemäß §14 JuSchG
  • Sprachen: Deutsch
  • Untertitel: Deutsch
  • Regionalcode: 2
  • Bildformat: 1:2, 39/16:9
  • Tonformat: Dolby Digital 5.1
  • EAN: 4042564162868
  • Artikelnr.: 47236713
Rezensionen
Verspieltes Porträt der Künstlerin Paula Modersohn-Becker, der Hauptdarstellerin Carla Juri Frische und Lebendigkeit verleiht, indem sie die Titelfigur frech, spontan, spitzbübisch und auch mal melodramatisch agieren lässt zwischen Pippi Langstrumpf und suchender Künstlerin. Christian Schwochow fängt ihren Charakter ein und gestaltet ihre Umgebung, die gegensätzlichen Künstlerzentren Worpswede und Paris. Er und die Autoren blicken mit Witz auf die Zeit und zeichnen ihre Figuren mit Gefühlen von heute.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag