Ökologische Landwirtschaft
34,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Ökologische Landwirtschaft: faszinierend vielfältig und ein absolutes Must-have für Studierende der Agrar- und Forstwissenschaften und für Ökologen.
Die Ökologische Landwirtschaft hat sich zu einer stark wissensbasierten Wirtschaftsweise entwickelt. Für ein umfassendes Verständnis sind neben dem Spezialwissen der Boden-, Pflanzenbau-, Nutztier-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften auch Kenntnisse über die Querbeziehungen zwischen diesen Gebieten sowie zur Organisation ganzer (Betriebs)Systeme notwendig.
Angesichts der zunehmenden Bedeutung von Produkten aus tropischen und subtropischen
…mehr

Produktbeschreibung
Ökologische Landwirtschaft: faszinierend vielfältig und ein absolutes Must-have für Studierende der Agrar- und Forstwissenschaften und für Ökologen.

Die Ökologische Landwirtschaft hat sich zu einer stark wissensbasierten Wirtschaftsweise entwickelt. Für ein umfassendes Verständnis sind neben dem Spezialwissen der Boden-, Pflanzenbau-, Nutztier-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften auch Kenntnisse über die Querbeziehungen zwischen diesen Gebieten sowie zur Organisation ganzer (Betriebs)Systeme notwendig.

Angesichts der zunehmenden Bedeutung von Produkten aus tropischen und subtropischen Regionen für den weltweiten Konsum von Erzeugnissen der Ökologischen Landwirtschaft, beleuchtet dieses Buch auch die aktuellen Themen und Bedingungen der dortigen Produktion.

Bachelorstudierende der Agrarwissenschaften und angrenzender Studienrichtungen erhalten eine kompakte und verständliche Einführung in all diese Wissensgebiete, aber auch für Praktiker und Interessierte ein toller Einblickin den Ökologischen Landbau.

Dieser Titel ist auf verschiedenen e-Book-Plattformen (Amazon, Apple, Libri, Thalia) auch als e-Pub-Version für mobile Lesegeräte verfügbar.
  • Produktdetails
  • UTB Uni-Taschenbücher Bd.4863
  • Verlag: Utb; Ulmer
  • Artikelnr. des Verlages: 4863
  • Seitenzahl: 424
  • Erscheinungstermin: 1. Dezember 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 213mm x 151mm x 27mm
  • Gewicht: 632g
  • ISBN-13: 9783825248635
  • ISBN-10: 3825248631
  • Artikelnr.: 48085659
Autorenporträt
Wachendorf, Michael
Prof. Dr. Michael Wachendorf lehrt im Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften an der Universität Kassel.

Bürkert, Andreas
Prof. Dr. Andreas Bürkert, Universität Kassel, FB 11, Fachgebietsleiter Ökologischer Pflanzenbau und Agrarökosystemforschung in den Tropen und Subtropen (OPATS).

Graß, Rüdiger
Dr. Rüdiger Graß lehrt im Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften an der Universität Kassel.
Inhaltsangabe
Vorwort 10 Gemäßigte Klimate 11 1 Pflanzliche Erzeugung 111.1 Pflanzenzüchtung 11 1.1.1 Rahmen und Kriterien der Pflanzenzüchtung für und in der Ökologischen Landwirtschaft 12 1.1.2 Züchtungsmethoden, die für die Ökologische Landwirtschaft abgelehnt oder als problematisch angesehen werden 14 1.1.3 Züchtungsmethoden, die besonders in der Ökologischen Züchtung eingesetzt werden 15 1.1.4 Pflanzeneigenschaften, die besonders für die Ökologische Landwirtschaft wichtig sind 17 1.2 Anbausysteme im Ackerbau 21 1.2.1 Fruchtfolgegestaltung 21 1.2.2 Nährstoffmanagement und Humuswirtschaft 52 1.2.3 Bodenbearbeitung 68 1.2.4 Pflanzenschutz 88 1.2.5 Beikrautregulierung 102 1.2.6 Steckbriefe der Ackerfrüchte 109 1.3 Feldgemüsebau 154 1.3.1 Anbausysteme 155 1.3.2 Abiotischer und biotischer Ressourcenschutz 157 1.3.3 Steckbriefe ausgewählter Feldgemüsearten 158 1.4 Grünland 176 1.4.1 Definition und Bedeutung 176 1.4.2 Merkmale wichtiger Grünlandpflanzen 177 1.4.3 Etablierung 178 1.4.4 Pflege 180 1.4.5 Nährstoffe, Düngung und pH-Wert des Bodens 182 1.4.6 Nutzung und Konservierung 184 1.4.7 Qualität und Verwertung des Grünlandfutters 187 1.4.8 Ökosystemleistungen 189 1.5 Bioenergieproduktion 193 1.5.1 Direkte Verbrennung und Agrarholzanbau 195 1.5.2 Biogas 196 1.5.3 Wirkungen im (Betriebs-)System 199 2 Tierische Erzeugung 202 2.1 Tierhaltung 202 2.1.1 Rechtliche Grundlagen 203 2.1.2 Sozioökonomische Aspekte 205 2.1.3 Verbrauchererwartungen 206 2.1.4 Tierschutz 207 2.1.5 Beurteilung des Tierwohls 209 2.1.6 Umwelt- und Naturschutzaspekte 211 2.2 Tierzucht 216 2.2.1 Ziele 216 2.2.2 Determinanten des Zuchtfortschritts 216 2.2.3 Genotyp-Umwelt-Interaktionen 221 2.2.4 Zuchtziele 222 2.2.5 Neue Herausforderungen: Genomische Selektion 224 2.3 Tierernährung 226 2.3.1 Grundsätze der Tierernährung 226 2.3.2 Nährstoffverfügbarkeiten 228 2.3.3 Produktionsziele 232 2.3.4 Tiergerechte Fütterung 235 2.3.5 Fütterungsstrategien 238 2.3.6 Qualitätserzeugung 242 2.4 Tiergesundheit 247 2.4.1 Stellenwert der Tiergesundheit in der Ökologischen Landwirtschaft 247 2.4.2 Biologische Grundlagen der Anpassung 248 2.4.3 Konkurrenz und Kooperation zwischen lebenden Systemen 251 2.4.4 Gesundheit und Krankheit 252 2.4.5 Facetten der Tiergesundheit in der Nutztierhaltung 254 2.4.6 Lebensumwelt von Nutztieren 257 2.4.7 Grenzen der Anpassungsfähigkeit 260 2.4.8 Gesetzliche Vorgaben und Rahmenbedingungen 262 2.4.9 Ökologische Nutztierhaltung und Produktionskrankheiten 263 2.4.10 Tiergesundheitsmanagement 265 2.5 Umweltwirkungen der Ökologischen Tierhaltung 270 2.5.1 Wirkungskategorien 270 2.5.2 Wirkungen von Nutztieren auf Gewässer 272 2.5.3 Wirkungen von Nutztieren auf den Boden 274 2.5.4 Wirkungen von Nutztieren auf die Atmosphäre 276 2.5.5 Wirkungen von Nutztieren auf die Biodiversität 277 2.5.6 Wirkungen von Nutztieren auf die Landschaft 280 3 Betriebswirtschaft 282 3.1 Systemverständnis ökologisch wirtschaftender Unternehmen 282 3.2 Betriebswirtschaftliche Charakteristika 283 3.3 Intensität, Produktivität und Effizienz 286 3.4 Produktionsfaktor Arbeit 288 3.5 Produktionsfaktor Boden 289 3.6 Produktionsfaktor Kapital 290 3.7 Produktionsplanung und Controlling 291 3.8 Umstellung auf Ökologische Landwirtschaft 292 4 Unternehmensführung und -kommunikation 297 4.1 Theoretisch-konzeptionelle Perspektiven 297 4.2 Vertrauensbildung in der Ökologischen Landwirtschaft 299 4.2.1 Vertrauen aus Erwartungshaltung 299 4.2.2 Glaubwürdigkeit 300 4.2.3 Label 301 4.3 Herausforderungen in der Vertrauensbildung 302 4.3.1 Entkopplung der Lebensmittelproduktion vom Konsumenten 302 4.3.2 Mediale und skandalbasierte Kommunikation 303 4.3.3 Systembezogene Öko-Skandale 304 4.3.4 Systemimman