14,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Neuausgabe des Bilderbuch-Doppelbands über Sankt Martin für Kinder ab 4 Jahren.
Zwei Bilderbücher über Sankt Martin gestern und heute: In der klassischen Geschichte "Martins Mantel" wird die Legende über den Heiligen nacherzählt, in der modernen Erzählung "Das schönste Martinslicht" teilt ein Junge seine selbst gebastelte Laterne beim Umzug mit einem anderen Kind.…mehr

Produktbeschreibung
Neuausgabe des Bilderbuch-Doppelbands über Sankt Martin für Kinder ab 4 Jahren.

Zwei Bilderbücher über Sankt Martin gestern und heute: In der klassischen Geschichte "Martins Mantel" wird die Legende über den Heiligen nacherzählt, in der modernen Erzählung "Das schönste Martinslicht" teilt ein Junge seine selbst gebastelte Laterne beim Umzug mit einem anderen Kind.
  • Produktdetails
  • Verlag: Gabriel In Der Thienemann-Esslinger Verlag Gmbh
  • Seitenzahl: 64
  • Altersempfehlung: ab 4 Jahren
  • Erscheinungstermin: 14. August 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 251mm x 231mm x 12mm
  • Gewicht: 478g
  • ISBN-13: 9783522305495
  • ISBN-10: 3522305493
  • Artikelnr.: 55852317
Autorenporträt
Wölfel, Ursula
Ursula Wölfel, geboren am 16. September 1922 in Hamborn bei Duisburg, wuchs im Ruhrgebiet auf. Sie studierte in Heidelberg Germanistik, Geschichte, Philosophie und Psychologie. 1943 heiratete sie. Ein Jahr später kam ihre Tochter Bettina zur Welt, die sie allein aufzog, da ihr Mann 1945 im Zweiten Weltkrieg fiel. Nach dem Krieg war Ursula Wölfel Schulhelferin und absolvierte eine Lehrerausbildung, arbeitete als Assistentin am Pädagogischen Institut Jugendheim an der Bergstraße, nahm nebenher das Universitätsstudium wieder auf und war kurze Zeit Sonderschullehrerin in Darmstadt. 1959 erschien ihr erstes Kinderbuch. Seit 1961 lebte Ursula Wölfel als freie Schriftstellerin im Odenwald und zuletzt im Wohnstift Augustinum in Heidelberg. Seit 1972 war sie Mitglied im PEN. Für die große Anerkennung, die Ursula Wölfels Werk zuteil wird, sprechen die zahlreichen Preise und Auszeichnungen, die sie für ihre Bücher erhalten hat. Achtmal stand sie auf der Auswahlliste des Deutschen Jugendliteraturpreises, dreimal auf der Ehrenliste des Hans-Christian-Andersen-Preises. Für "Feuerschuh und Windsandale" erhielt sie 1962 den Deutschen Jugendliteraturpreis in der Sparte Kinderbuch, 1972 für "Die grauen und die grünen Felder" den Österreichischen Förderpreis für Jugendliteratur, 1992 für "Ein Haus für alle" den Jugendbuchpreis "Buxtehuder Bulle". 1991 wurde ihr Gesamtwerk mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises geehrt. Ursula Wölfel starb am 23. Juli 2014.

Jooß, Erich
Erich Jooß wurde 1946 in Hechingen geboren. Er studierte Germanistik, Geschichte und Politische Wissenschaften. Von 1984 bis Ende 2011 war er geschäftsführender Direktor des Sankt Michaelsbunds. Erich Jooß wurde unter anderem mit dem "Volkacher Taler" der Deutschen Kinder- und Jugendbuchakademie ausgezeichnet.

Winterhager, Daniele
Daniele Winterhager stammt aus Bonn und studierte an der Fachhochschule für Kunst und Design in Köln. Ihre Meisterschülerprüfung absolvierte sie in der Fachklasse Freie Graphik und Illustration. Seitdem illustriert sie Fernsehgeschichten, Bilder- und Kinderbücher. Sie lebt in Grevenbroich.

Seelig, Renate
Renate Seelig (1938-2018) studierte an der Kunsthochschule Kassel und Hamburg das Fach "Textilentwurf". Seit 1974 bei Ellermann ihr erstes Bilderbuch erschienen war, gestaltete sie Bücher für verschiedene Verlage.
Rezensionen
"Alt und Neu, in zwei ganz unterschiedlichen Stilen illustriert, aber als wunderbare Einheit in diesem leisen, atmosphärischen Büchlein vereint - eine zauberhafte Herbstlektüre mit wichtiger Botschaft, nicht nur zu Sankt Martin!", Gelnhäuser Neue Zeitung, Fabienne Pfeiffer, 10.11.2019